Essen & Trinken – Sao Tome und Principe

EssenTrinken.gif Auf Sao Tome & Principe wird sehr viel Fisch gegessen. Fisch ist ein wichtiger Proteinlieferant und aus der Küche von Sao Tome & Principe nicht wegzudenken. Fleisch wird auf den Inseln dagegen wenig gegessen, da es dort sehr teuer ist.

Gemüse findet man auf Sao Tome & Principe eher selten, was hauptsächlich daran liegt, dass die für den Anbau von Nahrungsmittel geeigneten Flächen für die Plantagenwirtschaft genützt werden. Da diese fast nur aus Exportprodukten wie Kakao und Zuckerrohr bestehen, muss Gemüse aus anderen Ländern nach Sao Tome & Principe importiert werden. Am häufigsten findet man auf den Inseln Gerichte mit Bohnen. Die einheimische Sorte ist sehr schmackhaft und auch für den Großteil der Bevölkerung dauerhaft verfügbar.

Die Grundlage der meisten Mahlzeiten auf Sao Tome & Principe sind Kochbananen oder Reis. Auch Brotfrüchte und verschiedene Wurzelgemüsesorten wie zum Beispiel Maniok, werden auf den Inseln gerne gegessen. Ein beliebter Snack zwischendurch sind Maiskolben, die auf Sao Tome & Principe ebenfalls weit verbreitet sind.

Zubereitet werden die Gerichte auf Sao Tome & Principe meistens mit Palmöl, was dem Essen eine besonders exotische Note verleiht. Auch Kokosmilch dient häufig zum verfeinern der Speisen. Gereicht werden die Gerichte des Öfteren mit einer scharfen Soße aus Chilis und Knoblauch. Mit dieser Piri-Piri-Soße sollte man vorsichtig umgehen, wenn man scharfes Essen nicht gewohnt ist.

Da es auf Sao Tome & Principe nur wenige Restaurants gibt, sollte man grundsätzlich vorher einen Tisch reservieren. Sonst kann es passieren, dass die meistens sowieso nicht besonders üppige Speisekarte noch geringer ausfällt. In den Restaurants der Hotels auf Sao Tome & Principe ist eine Reservierung in der Regel nicht notwendig.

Trinken

Besonders zu empfehlen sind die frischen Säfte aus einheimischen Früchten, die man auf Sao Tome & Principe überall bekommt. Das Trinken von Leitungswasser sollte man auf Sao Tome & Principe allerdings grundsätzlich vermeiden. Wenn Sie sich in Ihrem Urlaub auf den Inseln auf Wasser aus sicher verpackten Flaschen beschränken, sind Sie auf der sicheren Seite.

Schreibe einen Kommentar