Kommunikation – Ruanda

Kommunikation.gif Um Ihre Reise nach Ruanda optimal planen zu können, können vorab einige Telefonate in Ihr Zielland notwendig sein, beispielsweise für Hotelreservierungen oder Autovermietungen.

Mit dem Call-by-Call-Rechner von teltarif.de können Sie hierbei einiges an Geld sparen. Günstige Vorwahlen um jetzt von Deutschland in Ihr Zielland zu telefonieren, finden Sie hier.

Der Link führt Sie zu einer Übersicht verschiedener Anbieter – bitte beachten Sie, dass Afrika-Travel.de den Service kennt, nutzt und empfiehlt aber keine Gewähr für die Angaben übernimmt. 

Die Landesvorwahl von Ruanda ist 00250 (+250). Wer von dort aus nach Deutschland telefonieren möchte, muss die Vorwahl 0049 (+49) vor die Rufnummer setzen. Die 0 am Anfang der Ortsvorwahl beziehungsweise der Mobilnummer fällt nach der Landesvorwahl grundsätzlich weg.

Festnetzanschlüsse sind in Ruanda bisher wenig verbreitet. Die meisten Ruander benützen Handys. Das nationale Mobilfunknetz ist sehr gut, auch wenn einige abgelegene Orte aktuell noch außerhalb des Sende- und Empfangsbereiches liegen. In den Städten sind die Verbindungen im Allgemeinen sehr gut. Der einzige Anbieter für das mobile Netz ist MTN Rwandacell.

In Ruanda ist bisher nur die deutsche SIM-Karte von D2 verwendbar. Wer einen Vertrag mit einem anderen deutschen Anbieter hat, kann vor Ort bei MTN Rwandacell sehr günstig eine lokale SIM-Karte erwerben. Versichern Sie sich allerdings vorher, dass Ihr Handy frei geschaltet ist.

Auch das Internet verbreitet sich in Ruanda in rasantem Tempo. In den meisten Städten des Landes findet man inzwischen Internetcafés. Auch einige Hotels bieten ihren Gästen eine Verbindung zum Internet an. Aufgrund der mangelnden Stromversorgung kommt es jedoch häufiger zu Unterbrechungen und die Computer sind meistens sehr langsam.

Wer eine Postkarte aus dem Urlaub in Ruanda verschicken möchte, sollte nicht zu lange warten. Per Luftpost ist eine normale Sendung nach Europa etwa zwei Wochen unterwegs.

Schreibe einen Kommentar