Detailinformation – Mauritius

Detailinformation.gif Sobald man von Mauritius Fotos sieht, möchte man sofort ins nächste Reisebüro gehen und eine Reise nach Mauritius buchen. Wenn man dann soweit ist und auf Mauritius Ferien macht, hilft es, etwas über die Menschen und das Land zu wissen.

Deshalb erhalten sie auf dieser Seite einige wichtige Infos über Mauritius, die Menschen die dort leben und die Geschichte dieser kleinen Insel.

Infos Mauritius

Mauritius und die benachbarten Inseln, die zusammen die Republik Mauritius bilden, sind insgesamt knapp über 2.000 km² groß (zum Vergleich: das Saarland hat 2.500 km²). Insgesamt wohnen auf Mauritius ca. 1,25 Millionen Einwohner, wovon rund 150.000 in der Hauptstadt Port Louis wohnen, die im Norden von Mauritius liegt.

Wenn sie in Mauritius Ferien machen, können sie auch einen Abstecher nach Rodrigues machen, der kleinen Nachbarinsel, die etwa 500 Kilometer östlich von Mauritius gelegen ist. Ein Flug von Mauritius aus dauert etwa eine 1:15 h und bringt sie auf die mit nur 37.000 Menschen besiedelte Insel Rodrigues, die auch als „Anti-Stress“-Insel bekannt ist.

Wer es noch einsamer mag, kann versuchen mit einem Boot oder einem gechartertem Flugzeug nach Cargados, Carajos oder Agalega zu gelangen. Diese Inseln gehören auch zu Mauritius und liegen zwischen 500-1.000 Kilometer nördlich der Hauptinsel. Auf allen drei Inseln zusammen wohnen nur 289 Menschen.

Mauritius Geschichte

Mauritius wurde erst 1505 von dem Portugiesen Pedro Mascarenhas (daher auch der Name der Inselgruppe Maskarenen). Sie wurde erst 1638 von den Niederländern besiedelt, die bis 1710 die Insel unter ihrer Kontrolle hatten, bevor die Insel von Piraten in Beschlag genommen wurde. Frankreich bekämpfte schließlich die Piraten, die den Indischen Ozean unsicher machten, und gründeten 1735 die heutige Hauptstadt Port Louis.

1814 erlangte das britische Imperium die Herrschaft über die Insel und machte sie zur britischen Kronkolonie. Im 19. Jahrhundert wanderten immer mehr Inder nach Mauritius ein, die auch heute noch die größte Bevölkerungsgruppe stellen. 1968 erlangte Mauritius schließlich die Unabhängigkeit und ist seitdem eine parlamentarische Demokratie.

Bevölkerung Mauritius

Etwa 50 Prozent der Bevölkerung sind indischer Abstammung, Kreolen und asiatische Mischformen machen weitere 43 Prozent aus und hinzu kommen noch etwa 2,3 Prozent Europäer und 1,6 Prozent Chinesen.

Diese Bevölkerungszusammensetzung spiegelt sich auch in den verbreiteten Religionsformen auf Mauritius wieder. 50 Prozent sind Hindus, 32 Prozent Christen, 17 Prozent Moslems und eine chinesische Minderheit (0,2%) sind Buddhisten.

Die offizielle Amtssprache auf Mauritius ist Englisch, wobei ein großer Teil der Bevölkerung ein vom französischen abgeleitetes Kreolisch als Muttersprache spricht. Auch Französisch, Tamil, Hindi und Chinesisch ist bei einigen Bevölkerungsgruppen verbreitet.

Schreibe einen Kommentar