Währung – Tschad

Waehrung.gif Die Währung des Tschad ist der CFA-Franc, der auch in vielen anderen Ländern West- und Zentralafrikas verbreitet ist und somit auch grenzübergreifend als Zahlungsmittel verwendet werden kann.

Zu beachten ist allerdings, dass es zwei verschiedene Formen des CFA-Franc gibt: Zum einen den CFA-Franc BCEAO, welcher in der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion verwendet wird und zum anderen den CFA-Franc BEAC (Franc de la Coopération Financière en Afrique Centrale), der in der Zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion als Zahlungsmittel verbreitet ist.

Im Tschad wird demnach der CFA-Franc BEAC benutzt, der auch noch in Äquatorialguinea, Gabun, Kamerun, der Republik Kongo und der Zentralafrikanischen Republik als Zahlungsmittel ausgegeben wird.

Zwischen den beiden Varianten des CFA-Franc besteht eine 1:1-Wechselkursbindung. Darüber hinaus ist der CFA-Franc mit einem festen Wechselkurs an den Euro gebunden.

Für einen Euro erhält man knapp 656 CFA-Franc. Das bedeutet, dass 100 CFA-Franc ca. 0,15 Euro entsprechen.

Das Bankwesen im Tschad ist nicht sehr gut entwickelt. Das Bezahlen mit Kreditkarten ist nur in einigen Luxushotels möglich. Decken sie sich mit ausreichend Bargeld ein, wenn sie einen funktionierenden Geldautomaten finden. Außerhalb der Hauptstadt des Tschad ist es häufig schwierig, an Bargeld zu gelangen.

Banknote Tschad

Audrius Tomonis – www.banknotes.com

Schreibe einen Kommentar