Sehenswürdigkeiten – Liberia

Sehenswuerdigkeiten.gif Liberia ist im afrikanischen Vergleich mit ungefähr 110.000 km² ein eher kleines Land. Die Größe entspricht in etwa der Fläche von Bayern und Baden-Württemberg.

Aber außer der Größe hat es nicht viele Gemeinsamkeiten mit diesen Bundesländern: Liberia liegt an der Westküste Afrikas, direkt am Atlantischen Ozean. Daher gibt es eine Reihe wunderschöner Strände, die man während eines Urlaubs in Liberia besuchen kann.

Allein in der Nähe von Monrovia, der Hauptstadt Liberias, gibt es viele Strände, wie zum Beispiel der „Elwa“-Strand. Um ihn zu erreichen, muss man die Stadt in Richtung des Flughafens verlassen und dann nach der „Elwa“-Kreuzung Richtung Meer abbiegen. Der Strand liegt etwas geschützt in einer Bucht und ist sauber. Des Weiteren gibt es einen geschützten Badebereich, so dass man gut schwimmen kann. An den Wochenenden ist der Strand gut besucht von einheimischen Familien, die aus der Hauptstadt kommen.

Außer diesem Strand sind auch noch der „Thinkers“ (gesprochen Tinkers) Strand, der noch etwas weiter von der Stadt entfernt ist, und der „Ce-Ce“ Strand zu empfehlen. Hier gibt es auch Essen direkt am Strand zu kaufen. Entfernen sie sich allerdings an den Stränden nicht zu weit von den belebten Bereichen, da an abgelegenen Strandabschnitten sich oftmals zwielichtige Gestalten herum treiben.

Weitere Bilderbuch-Strände finden sich auch in der Nähe der Hafenstädte Buchanan und Robertsport. Hier können sie zugleich etwas über die abwechslungsreiche Geschichte des Landes erfahren. Eine Gruppe von Südafrikanern hat hier auch eine Unterkunft am Strand eröffnet, die Campingmöglichkeiten bietet. Außerdem bietet die dort stationierte UN-Truppe auch sichere Schlafmöglichkeiten für Reisende. Reservierungen sind hier allerdings nicht möglich, es gilt: Wer zuerst kommt, malt zuerst.

Abseits der Küste besticht Liberia durch seine Natur. Der tropische Regenwald bedeckt große Teile des Landes und erschwert aber auch das vorankommen im Land. Außerdem sind durch den Bürgerkrieg in Liberia fast alle Straßen zerstört worden, weshalb das Reisen im Land ein schwieriges Unterfangen ist. Es gibt auch einen Nationalpark in Liberia, der im Südosten des Landes gelegen ist und Sapo National Park heißt.

Schreibe einen Kommentar