Nationalparks – Kapverden

Nationalparks.gif Auf den Kapverden gibt es nur einen ausgewiesenen Nationalpark. Dieser befindet sich auf der Insel Fogo.

Die Tierwelt ist auf den Kapverden vor allem auf dem Festland wenig vielfältig. Der Tourismus auf den Kapverden ist diesbezüglich hauptsächlich aufgrund seiner Unterwasserwelt mit den vielen wunderschönen Korallenriffen attraktiv, in denen sich zahlreiche exotische Fische und andere Meeresbewohner tummeln.

Wer in seinem Urlaub eine typische Safari machen möchte, in denen man Großwild wie Elefanten, Löwen oder Giraffen beobachten kann, wird auf den Kapverden enttäuscht werden. Im Vordergrund steht dort, neben Tierbeobachtungen im Meer, hauptsächlich die atemberaubende Natur der Vulkaninseln, mit ihrer überaus vielfältigen Pflanzenwelt. Durch seine Abgeschiedenheit vom Festland und seine relativ späte Besiedelung, konnte sich auf den Inseln der Kap Verden eine noch vergleichsweise unberührte Natur erhalten.

Der Fogo Nationalpark, der auf der gleichnamigen Insel liegt, wurde erst im Jahr 2003 als Schutzgebiet ausgewiesen. Das Anliegen der Gründer dieses Nationalparks besteht im Wesentlichen darin, die zum Teil äußerst seltenen und exotischen Pflanzenarten zu schützen und deren Bestand durch gezielte Maßnahmen zu erhalten, beziehungsweise zu erneuern. In speziellen Zuchtstationen werden seltene Pflanzenarten gezogen und in die teilweise gänzlich brachliegenden Berghänge eingepflanzt. Ein Besuch im Fogo Nationalpark ist daher besonders für Liebhaber seltener Pflanzen interessant.

Ein weiteres Naturhighlight der Kapverden sind die ausgedehnten Mangrovenwälder der Inseln. Die Bäume, die mit ihren Wurzeln im salzigen Meerwasser stehen, bieten zahlreichen Land- aber vor allem auch Meeresbewohnern eine sichere Zuflucht. Hier liegt die Kinderstube einer Großzahl der hier heimischen Fische. Am besten kann man die exotische und äußerst vielfältige Unterwasserwelt vor den Kapverden beim Tauchen an den wunderschönen und gut erhaltenen Korallenriffen bewundern. Neben Fischen und Korallen gibt es auf den Kap Verden auch einige Wasserschildkrötenarten zu bestaunen, die man nicht nur beim Tauchen, sondern mit etwas Glück auch an den Stränden des Archipels zu sehen bekommt, wo sie sich zur Fortpflanzung einfinden.

Schreibe einen Kommentar