Detailinformation – Sierra Leone

Detailinformation.gif Mit einer Fläche von knapp 72.000 km² ist Sierra Leona ein sehr kleines Land, was man auf einer Landkarte auch deutlich sehen kann.

Im Norden und Nordosten grenzt Sierra Leona an Guinea und im Süden an Liberia. Im Westen bildet der Atlantische Ozean die natürlich Landesgrenze. Die Nationalflagge des Landes symbolisiert mit den Farben grün, weiß und blau die fruchtbare Landschaft, die Einheit der Bevölkerung und die Hoffnung auf Frieden und Freiheit.

Das Klima in Sierra Leone ist tropisch heiß und sehr feucht. Das Land zählt zu den Regionen mit den höchsten Niederschlagsmengen pro Jahr. Regenzeit und Trockenzeit sind allerdings strikt voneinander getrennt. Niederschläge fallen ausschließlich in den Sommermonaten zwischen Mai und Oktober. Daher sollte man für einen Urlaub in Sierra Leone die Trockenzeit wählen.

Die Gesamtbevölkerung wird aktuell auf etwa sechs Millionen Menschen geschätzt. In Sierra Leone sind achtzehn verschiedene ethnische Gruppen ansässig, die beiden größten sind die Temne und die Mende. Die offizielle Amtssprache ist Englisch, daneben werden aber zahlreiche weitere Sprachen und Dialekte gesprochen, zum Beispiel Krio, eine Kreolsprache, die auf dem Englischen basiert. Die meisten Einwohner von Sierra Leone sind Muslime, es gibt aber auch zahlreiche christliche Kirchen und Anhänger traditioneller Religionen dieser Region.

Nach dem langen Bürgerkrieg in Sierra Leone befindet sich die Wirtschaft des Landes aktuell wieder im Aufbau. Ein Großteil der Bevölkerung lebt aber bis heute in extremer Armut. Viele Haushalte müssen sich durch Subsistenz über Wasser halten, das heißt sie leben vom Anbau von Nahrungsmitteln für den Eigenbedarf. Zu den Hauptexportprodukten von Sierra Leone gehören vor allem Diamanten und Gold, ein Reichtum, von dem die allgemeine Bevölkerung des Landes so gut wie nicht profitiert. Aktuell liegt die offizielle Lebenserwartung der Einwohner von Sierra Leone bei knapp über vierzig Jahren.

Es gibt zahlreiche Projekte internationaler Organisationen, die besonders für die Kinder in Sierra Leone Hilfe leisten wollen, um die Schrecken des Bürgerkriegs zu überwinden. Es gehört zu den schrecklichen Wahrheiten des Landes, dass während dieses Krieges tausende Kinder zwangsrekrutiert wurden und als Kindersoldaten für die rivalisierenden Gruppen kämpfen mussten. Bis heute leben viele ehemalige Kindersoldaten in Sierra Leone, die ohne Hilfe nicht wieder in die Gesellschaft integriert werden können. 

Schreibe einen Kommentar