Währung – Komoren

Waehrung.gif Die Währung auf den Komoren heißt Komoren-Franc (KMF). Ein Franc besteht aus 100 Centimes.

Geldscheine gibt es in den Beträgen 10.000, 5.000, 2.000, 1.000 und 500 KMF, Münzen sind in den Nennbeträgen 100, 50 und 25 KMF im Umlauf.

Für einen Euro erhält man derzeit rund 492 Komoren-Francs. Wenn Sie vor Ihrem Urlaub auf den Komoren den genauen Wechselkurs kennen möchten, können Sie ganz bequem einen Währungsrechner im Internet konsultieren.

Geldwechseln und weitere Zahlungsmittel

Bargeld kann am einfachsten auf der Insel Njazidja in die Landeswährung umgetauscht werden. Dort gibt es in den größeren Städten Banken, die diesen Service anbieten. Es wird empfohlen, mitgebrachtes Bargeld direkt in der Hauptstadt Moroni wechseln zu lassen. Auf den anderen beiden Inseln der Komoren sind die Umtauschmöglichkeiten von Fremdwährungen sehr begrenzt. An vielen Stellen auf den Komoren kann man inzwischen auch mit dem Euro bezahlen. Es ist daher nicht notwendig, das gesamte Bargeld in Komoren-Francs umzutauschen.

Kreditkarten werden auf den Komoren mittlerweile in den meisten größeren Hotels akzeptiert. Da es aber auch Ausnahmen gibt, sollte man sich darüber am besten bereits vor der Reise erkundigen.

Reiseschecks können auf der Banque pour l’Industrie et le Commerce (BIC) in der Hauptstadt Moroni eingetauscht werden. Die Schecks sollten in Euro ausgestellt sein. Da die Gebühren für Reiseschecks relativ hoch sind, wird Touristen nur bedingt dazu geraten. Ausführliche Auskünfte erhalten Sie bei Ihrer Bank.

Geldautomaten findet man auf den Komoren bisher nur in der Hauptstadt. Meistens werden Visa-Karten angenommen, die Gebühren sind jedoch auch in diesem Fall in der Regel recht hoch.

Banknote Kommoren

  Audrius Tomonis – www.banknotes.com

Schreibe einen Kommentar