Klima & beste Reisezeit – Äquatorialguinea

Klima.gifÄquatorialguinea liegt in den Tropen, daher herrscht das ganze Jahr über heißes und feuchtes Klima. Die Luftfeuchtigkeit ist entsprechend hoch, ganz besonders in der Regenzeit.

Während der regenreichsten Monate liegt die Luftfeuchtigkeit nicht selten bei 85 % und darüber. In dieser Zeit muss man außerdem mit Wirbelstürmen und zuweilen sogar mit Tornados rechnen. Eine typische Trockenzeit, in der nicht mit Niederschlag zu rechnen ist, gibt es in Äquatorialguinea dagegen keine. Wie in allen tropischen Regionen regnet es in Äquatorialguinea das ganze Jahr über. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge pro Monat liegt bei 100 mm.

Die Hauptregenzeit auf der Insel Bioko liegt zwischen Mai und Oktober. Im Oktober kann die Niederschlagsmenge bis zu 500 mm betragen. Zwei Regenzeiten gibt es dagegen auf dem Festland. Besonders hohe Niederschläge sind hier in den Monaten Februar bis Juni sowie September bis Dezember zu verzeichnen. Die Temperaturen in Äquatorialguinea schwanken im Jahresverlauf nur geringfügig. Die Durchschnittstemperatur liegt bei etwa 26° C. Auch die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind sehr gering. Besonders auf der Insel Bioko mit ihren Gebirgsketten variieren die Temperaturen jedoch nach Höhenlage. In den Ebenen ist es besonders feucht und heiß, in den höher gelegenen Regionen ist es dagegen etwas kühler. Im Landesinneren des Festlandes variieren die Temperaturen im Tagesverlauf stärker als an der Küste.

Beste Reisezeit für Äquatorialguinea

Um nach Äquatorialguinea zu reisen werden häufig die trockeneren Monate zwischen November und April empfohlen. Im Besonderen der Januar und der Februar. Äquatorialguinea ist also ein optimales Reiseziel über die Weihnachtsfeiertage und bestens geeignet, um dem Grau des Winters in Deutschland für einige Wochen zu entfliehen. Die Monate Januar und Februar sind auch die Sonnenreichsten in Äquatorialguinea. Wichtig für Urlauber ist außerdem, dass während der Monate mit starken Regenfällen viele Straßen und Pisten in Äquatorialguinea schwierig bis gar nicht befahrbar sind. Das Reisen im Land ist während der trockeneren Periode also wesentlich unproblematischer.

Schreibe einen Kommentar