Detailinformation – Guinea

Detailinformation.gif Damit sie wissen, auf was sie sich einlassen, wenn sie nach Guinea reisen, bietet ihnen diese Seite einige Hintergrundinformationen zu wichtigen Themenbereichen:

Geographie Guineas

Guinea liegt im westlichen Afrika und grenzt mit seiner Westküste an den nordatlantischen Ozean. Nördlich grenzen Guinea-Bissau und der Senegal an das Land. Im Nordosten Mali, im Osten die Elfenbeinküste und südlich Liberia und Sierra Leone. Die Fläche Guineas entspricht ziemlich genau der Großbritanniens. Das Klima Guineas ist tropisch, sodass ganzjährig hohe Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit vorherrschen. Durch das Land zieht sich die Oberguineaschwelle, die  im Futa Djalon Bergland auf über 1.500 Meter aufsteigt.

Regierung Guineas

Guinea war bis 1958 französische Kolonie. Im Jahr 1958 wurde es dann als erstes afrikanisches Land in Afrika in die Unabhängig entlassen und überwarf sich mit der ehemaligen Kolonialmacht Fankreich. Der erste "President of Guinea" war Sékou Touré. Nach dessen Tod übernahm Lansana Conté mit Hilfe des Militärs die Macht und regierte bis zu seinem Tod 2008 das Land. Bürgerkriege in den Nachbarländern und die Misswirtschaft der Regierung Guineas destabilisierten das Land und führten zu etlichen blutigen Auseinandersetzungen.

Unter Conté, der durch Wahlbetrug Präsident Guineas blieb, wurde Guinea laut Transparency International zum korruptesten Land Afrikas. Es gingen immer wieder Bilder aus Guinea um die Welt – zuletzt 2007 – in denen Demonstrationen der Opposition gegen die herrschenden Zustände blutig niedergeschlagen wurden. Nach dem Tod des Präsidenten übernahm 2008 wieder das Militär die Regierung Guineas. Mittlerweile wurde eine Übergangsregierung gebildet und der Oppositionspolitiker Jean-Marie Doré wurde im Januar 2010 zum Premierminister ernannt, mit der Aufgabe, innerhalb von sechs Monaten demokratische Wahlen zu organisieren.

Sprachen in Guinea

Die offizielle Amtssprache in Guinea ist Französisch. Es gibt aber parallel dazu eine Vielzahl lokaler Sprachen in Guinea. Eine der Wichtigsten ist Susu, das im Westen Guineas an der Küste und in der Hauptstadt Conakry, gesprochen wird. Außerdem gibt es noch Pular (Foulah, Peuhl), Malinke, Toma, Guerzé, Kissi und Andere, die im Landesinneren in unterschiedlichen Regionen gesprochen werden.

Schreibe einen Kommentar