Gesundheit – Seychellen

Gesundheit.gif Die medizinische Versorgung auf den Seychellen gilt allgemein als gut. Sie ist jedoch nicht unwesentlich davon abhängig, wo genau man seinen Urlaub auf den Inseln verbringt.

In den Städten sind die Krankenhäuser technisch und apparativ besser ausgestattet als in den ländlichen Regionen. Auch an den Orten mit viel Tourismus ist eine gute medizinische Versorgung gewährleistet. Wer eine Reise auf die Seychellen plant, sollte dennoch eine umfassende Reisekrankenversicherung abschließen. Nähere Informationen dazu bekommen Sie bei Ihrem Reiseanbieter oder auch im Internet.

Impfungen

Für die Einreise auf die Seychellen sind keine Impfungen vorgeschrieben. Die einzige Ausnahme besteht dann, wenn Sie aus einem von der WHO als gelbfiebergefährdetes Gebiet ausgezeichneten Land auf die Inseln einreisen. Ansonsten sind die in Deutschland gängigen Standardimpfungen für eine Reise auf die Seychellen ausreichend. Man sollte also vor dem Urlaub überprüfen, ob die Schutzimpfungen gegen Polio, Diphtherie, Hepatitis A und Tetanus noch aktuell sind. Wer einen längeren Aufenthalt auf den Seychellen plant, sollte zusätzlich Impfungen gegen Hepatitis B und Typhus in Erwägung ziehen.

Fiebererkrankungen: Malaria, Chikungunya-Fieber und Dengue-Fieber

Obwohl das Klima auf den Seychellen tropisch ist, besteht dort keine Malariagefahr. Vor Mückenstichen sollte man sich dennoch gut schützen, da sowohl das Chikungunya-Fieber als auch das Dengue-Fieber ebenfalls durch Stechmücken übertragen werden. Beide Krankheiten kommen auf den Seychellen vor. Es wird daher unbedingt dazu geraten, nachts die Moskitonetze in den Hotels zu verwenden. Ein gutes Insektenspray, das besten Falls für die Nutzung in tropischen Regionen ausgezeichnet ist, sollte bei einer Reise auf die Seychellen ebenfalls im Gepäck nicht fehlen. Impfmöglichkeiten gegen diese Fieberkrankheiten sind nicht vorhanden.

Durchfallerkrankungen und Hygiene

Durch eine gute Lebensmittelhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen im Urlaub auf den Seychellen leicht vermeiden. Falls nicht ausdrücklich ausgewiesen sollte man auf das Trinken von Leitungswasser verzichten. Besonders bei Fleisch und Fisch ist es ratsam darauf zu achten, dass alles gut durchgebraten beziehungsweise gekocht worden ist.

Schreibe einen Kommentar