Detailinformation – Liberia

Detailinformation.gif Die folgende Seite gibt ihnen einen knappen Überblick über folgende Themen:

  • Geschichte Liberias
  • Krieg in Liberia
  • Wirtschaft Liberias

Geschichte Liberias

Bereits 1461 kamen erste portugiesische Forscher in das Gebiet des heutigen Liberia. Von den Reserven an Diamanten und Gold, die Liberia besitzt, wurde jedoch zu dieser Zeit noch keine Kenntnis genommen, weshalb das Gebiet lange Zeit wenig beachtet wurde und nur vereinzelt von Sklavenjägern aufgesucht wurde.

1822 kaufte eine amerikanische Gesellschaft, die sich für die Freilassung schwarzer Sklaven einsetzte, das Gebiet und siedelte dort ehemalige Sklaven aus den USA an. Daher rührt auch der Name des Landes, der sich vom lateinischen Wort für Freiheit ableitet. 1847 erklärte das Land offiziell seine Unabhängigkeit und Joseph Jenkins Roberts wurde zum ersten President of Liberia gewählt.

1926 pachtete der Firestone Konzern fast die Hälfte des Landes für 99 Jahre und gründete in Liberia die größte Kautschukplantage der Welt. Der Bedarf an Arbeitskräften wurde auch durch Zwangsarbeiter gedeckt.

1980 putschte das Militär und Samuel K. Doe wurde neuer Präsident Liberias. Der Putsch wurde verursacht, da bisher immer Nachkommen der amerikanischen Sklaven (Ameriko-Liberianer) regierten und der einheimischen Bevölkerung eine untergeordnete Stellung in der Gesellschaft zugewiesen wurde.

Krieg in Liberia

Die Konflikte schwelten weiter und mündeten 1989 in einem Bürgerkrieg in Liberia. Samuel K. Doe, der President of Liberia wurde von den Truppen Charles Taylors gefoltert und getötet. Der Bürgerkrieg wurde von allen beteiligten Seiten brutal geführt und es wurden in Liberia auch Kindersoldaten ausgebildet und eingesetzt.

Der Bürgerkrieg in Liberia wurde erst 2003 mit einem Friedensabkommen beigelegt. Der berüchtigte Anführer Charles Taylor muss sich momentan wegen seiner Kriegsverbrechen und dem Einsatz von Kindersoldaten in Liberia vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verantworten.

Das Land ist seit 2003 eine präsidiale Republik und der Präsident ist seit 2006 in Liberia eine Präsidentin. Ellen Johnson-Sirleaf ist damit die erste offiziell gewählte Präsidentin Liberias und des gesamten afrikanischen Kontinents.

Wirtschaft in Liberia

Die Wirtschaft des Landes ist stark von dem Export diverser Primärgüter abhängig. Vor allem Kautschuk bzw. Gummi, Holz, Kakao, Kaffee und Bergbauprodukte wie Eisen, Diamanten und Gold sind Liberias Exportschlager. Über 50 Prozent der Bevölkerung sind jedoch arbeitslos und betreiben kleine landwirtschaftliche Betriebe, deren Erzeugnisse weniger zum Verkauf, als vielmehr zur Sicherung des eigenen Überlebens dienen.

Schreibe einen Kommentar