Klima & beste Reisezeit – Angola

Klima.gifAngola liegt in der wechselfeuchten tropischen Klimazone, das Land kann aber in drei unterschiedliche Subklimazonen aufgeteilt werden.

{mosloadposition wetter}

In der tropischen Klimazone im Norden und entlang der Küste herrschen tagsüber das ganze Jahr lang Temperaturen um die 30°C und auch nachts kühlt es nur geringfügig ab. Die Regenzeit dauert hier von November bis März.

Im Hochland, das sich vom Zentrum des Landes bis in den Südwesten erstreckt, befindet sich in der tropisch-gemäßigten Zone. Diese Region Angolas ist vor allem durch ihre hohen Temperaturschwankungen gekennzeichnet, die zwischen Nacht und Tag bis zu 20°C betragen können. Außerhalb der Regenzeit, also von Mai bis September, ist dieses Gebiet von extremer Trockenheit.

Zuletzt gibt es noch die extrem heiße und trockene Klimazone im Südosten des Landes. Hier fordert das Klima von den Besuchern einen sehr stabilen Kreislauf und eine eiskalte Cola kann schon mal zum gefühlten Lebensretter werden.

Zwischen Mai und Oktober ist in Angola generell die beste Reisezeit für Touristen. Denn dann ist die Regenzeit vorüber und die Temperaturen sind zudem in einigen Gebieten noch relativ gemäßigt.

Im Internet bekommen Sie täglich aktuelle News zum Wetter in allen Regionen des Landes und eine ausführliche  Wettervorhersage.

Klimatabelle Temperatur Angola

Schreibe einen Kommentar