Währung – Sambia

Waehrung.gif Die Währung Sambias ist der Kwacha. Da der Kwacha beispielsweise auch in Malawi verbreitet ist, spricht man oft vom sambischen Kwacha. Verwechslungen wird dadurch vorgebeugt.

Wenn sie sich den lokalen Gepflogenheiten anpassen wollen, können sie 1.000 Kwacha als einen "Pin" bezeichnen. Diese bezeichnen kam in den 90er Jahren auf, als die Währung rapide an Wert verlor und die Regierung mit dem Drucken entsprechender Banknoten nicht hinterher kam. Die Bevölkerung half sich damit aus, dass mehrere kleine Geldscheine immer zu einem Bündel zusammen gepinnt wurden – daher die Bezeichnung "Pin".

Der Wechselkurs zwischen sambischen Kwacha und dem Euro beträgt ungefähr 6.000 zu 1. Damit entsprechen 1.000 Kwacha etwa 0,15 Euro.

Beachten sie allerdings, dass die Währung Sambias häufig Schwankungen im Wechselkurs unterworfen ist und die oben genannten Werte nur eine Richtlinie bieten, um Preise grob überschlagen zu können. Wenn sie größere Summen umrechnen, empfiehlt es sich daher einen tagesaktuellen Wechselkurs zu verwenden, um größere Abweichungen zu vermeiden.

Reiseschecks werden in Sambia nur an sehr wenigen Stellen akzeptiert. Wenn sie durch das Land reisen, ist Bargeld immer noch die sicherste Möglichkeit, um offene Rechnungen zu begleichen. Decken sie sich in den großen Städten ausreichend ein, da nur dort Geldautomaten zu finden sind.

In vielen Reiseberichten aus Sambia wird auch darauf hingewiesen, dass das Umtauschen von Euro in Kwacha oft nicht möglich war oder nur zu schlechten Kursen erfolgte. Einfacher ist es US-Dollar zu tauschen. Dabei müssen sie aber darauf achten, dass nur neuere Dollarnoten angenommen werden. Diese erkennen sie an den großen Köpfen (die alten Dollarnoten besaßen nur ein kleines Konterfei des jeweiligen Präsidenten).

 Banknote Sambia
Audrius Tomonis – www.banknotes.com

Schreibe einen Kommentar