Gesundheit – Sao Tome und Principe

Gesundheit.gif Eine medizinische Versorgung ist auf Sao Tome & Principe nur begrenzt gewährleistet. Die Gesundheitseinrichtungen vor Ort sind mit denen in Europa nicht zu vergleichen.

Es mangelt an technischer und apparativer Ausstattung sowie an gut ausgebildetem Personal. Auch die hygienischen Bedingungen in den Krankenhäusern und Ambulanzen sind häufig bedenklich. In den Städten von Sao Tome & Principe sind die Behandlungsmöglichkeiten besser als in den ländlichen Regionen. Dort findet man in der Regel auch Ärzte, die französisch oder englisch sprechen. Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Touristen vor einer Reise nach Sao Tome & Principe eine umfassende Auslandskrankenversicherung abzuschließen, die eine Rückholoption in Notfällen mit einschließt.

Impfungen

Wer seinen Urlaub auf Sao Tome & Principe verbringen möchte, muss eine gültige Gelbfieberimpfung vorweisen können. Diese ist für die Einreise auf den Inselstaat obligatorisch. Vorgenommen werden kann eine Impfung gegen Gelbfieber nur in dafür ausgewiesenen Stellen wie zum Beispiel Tropenkliniken. Eine Liste mit Adressen aller impfberechtigten Stellen in Deutschland finden Sie im Internet. Ansonsten sind die in Deutschland gängigen Standardimpfungen für einen Urlaub auf Sao Tome & Principe ausreichend. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A. Bei Aufenthalten die einen Zeitraum von vier Wochen überschreiten, können zusätzlich Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut und Typhus sinnvoll sein. Lassen Sie sich diesbezüglich am besten von einem Reisemediziner ausführlich beraten.

Malaria

Sao Tome & Principe ist Malariagebiet. Es besteht dort das ganze Jahr über das Risiko, sich mit Malaria zu infizieren. Da auf Sao Tome & Principe hauptsächlich die gefährlichste Form der Malaria, die malaria tropica, auftritt, wird eine medikamentöse Prophylaxe ausdrücklich empfohlen. Welches Präparat für Sie am besten geeignet ist, erfahren Sie bei einem Tropenmediziner. Da die Prophylaxemedikamente verschiedene Nebenwirkungen aufweisen, sollten Sie eine ausführliche Beratung in Anspruch nehmen.

Infektionskrankheiten und Hygiene

Achten Sie bei Ihrem Urlaub auf Sao Tome & Principe auf eine gute Lebensmittelhygiene, so lassen sich Darminfektionen und Ähnliches leicht vermeiden. Besonders Fleisch und Fisch sollte vor dem Verzehr gut durchgebraten beziehungsweise gekocht sein. Auf das Trinken von Leitungswasser sollte auf Sao Tome & Principe grundsätzlich verzichtet werden, auch in den Hotels. Trinken Sie ausschließlich Wasser aus sicher verpackten Flaschen oder alternativ dazu gut abgekochtes Wasser.

Schreibe einen Kommentar