Hotels – Mali

Hotels.gif Da das westafrikanische Land Mali touristisch bisher noch recht unerschlossen ist, ist auch die Auswahl an Hotels dort sehr begrenzt.

Die meisten Angebote an Hotels gibt es in den Städten Bamako, Ségou, Djenné, Mopti und Timbuktu. Diese Orte gelten als die Touristenzentren des Landes, auch wenn der Terminus in diesem Fall etwas irreführend ist. Denn auch hier sucht man die Massen an ausländischen Besuchern, die man sich darunter vorstellen mag, vergeblich. Dennoch haben ganz besonders diese oben genannten Städte einiges an interessanten Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Der Standard der Hotels in Mali weicht häufig stark von den europäischen Vorstellungen und Ansprüchen ab. Vergessen Sie nicht, dass Sie in eines der ärmsten Länder Afrikas reisen. Dennoch gibt es einige Hotels, die gut ausgestattet und auch bei Gästen aus anderen Teilen der Welt sehr beliebt sind.

Dem „Le Diplomate Hotel“ in Bamako zum Beispiel, mangelt es ganz sicher nicht an Luxus. Das Hotel ist im arabisch-orientalischen Stil eingerichtet, die Gäste fühlen sich wie verzaubert vom Märchen von tausend und einer Nacht. Die Zimmer sind großzügig, komfortabel und sehr gut ausgestattet. Zusätzlich verfügt dieses Hotel über eines der besten Restaurants der Hauptstadt von Mali. Selbstverständlich gibt es auch einen Pool und sämtliche Sehenswürdigkeiten von Bamako sind von hier aus bequem und einfach zu erreichen.

Wer noch ein Quäntchen mehr Luxus in seinem Urlaub in Mali wünscht, ist im „El Farouk Hotel“ an der richtigen Adresse. Dieses Fünf-Sterne-Hotel liegt ebenfalls in Bamako und beinhaltet alles, was man von einer Unterkunft dieser Kategorie erwarten kann.

Auch in Djenne, im südlichen Teil von Mali, gibt es einige sehr gute Hotels. Direkt am Fluss Niger liegt zum Beispiel das „Hotel Djenne Djenno“. Von dieser kleinen Oase aus hat man einen wunderschönen Blick auf die sagenhafte Altstadt mit seinen vielen Moscheen.

Schreibe einen Kommentar