Verkehr – Gabun

Verkehr.gif Das Reisen in Gabun kann manchmal beschwerlich sein, aber auch wunderschön und abwechslungsreich. Im Land stehen einem im Wesentlichen vier Verkehrsmittel zur Auswahl:

Mit dem Auto in Gabun reisen

Das Land ist mit etwa 9.000 Kilometern Straße erschlossen, auf denen Rechtsverkehr herrscht. Davon sind allerdings nur die Hauptverbindungsstraßen geteert, was in etwa 900 Kilometern entspricht. Die restlichen 90 Prozent sind "dirt roads", die ihrem Namen alle Ehre machen. Es empfiehlt sich daher, für seine Reise in Gabun einen Geländewagen zu mieten. Während der Regenzeit sind die ungeteerten Straßen aber selbst mit einem Geländewagen oftmals nicht zu befahren.

Fahren sie nach Möglichkeit in einer Kolonne mit mindestens zwei Fahrzeugen, da bei einem Unfall oder einer Panne die nächste Werkstatt oft ziemlich weit entfernt ist. Vermeiden sie Fahrten in der Dämmerung oder bei Nacht. Die schlechten Straßenverhältnisse und Tiere auf der Fahrbahn stellen nachts ein besonders hohes Risiko dar.

Mit dem Minibus durch Gabun reisen

Wenn sie eine günstigere Variante suchen, als ein eigenes Auto zu mieten, dann sollten sie sich nach Minibussen oder Lastwagen umschauen, die zwischen den größeren Städten Gabuns verkehren. Zu moderaten Preisen nehmen diese Fahrgäste und alle Arten von Gebäck mit.

Mit dem Schiff unterwegs in Gabun

Wenn sie an der Küste entlang reisen wollen, dann bieten Fähren eine gute Alternative zum Landweg. Von der Hauptstadt Gabuns, Libreville, nach Port Gentil im Süden fährt regelmäßig eine Fähre, die etwa vier Stunden benötigt. Aber auch ins Landesinnere können sie mit dem Schiff vorstoßen. Auf der größten Wasserader Gabuns, dem Ogooué-Fluss verkehrt eine Fähre zwischen Port Gentil und dem im Landesinneren gelegenen Lambaréné. Die Fahrtzeit beträgt mindestens 10 Stunden (es kann aber auch mal ein ganzer Tag daraus werden).

Reise durch Gabun mit dem Zug

Wenn sie die Landschaft in in ihrer vollen Pracht genießen wollen und sich dabei nicht selber um das fahren kümmern wollen, dann sollten sie eine Fahrt auf der über 800 Kilometer langen Zugstrecke zwischen der Hauptstadt von Gabun (Libreville) und dem im Südosten gelegenen Franceville in Erwägung ziehen. Die Fahrt führt sie quer durch das Land mitten durch den tropischen Regenwald, den sie aus dem Fenster heraus bewundern können. Kaufen sie sich ihre Tickets am besten im voraus, denn im Zug kosten sie das doppelte.

Schreibe einen Kommentar