Einreisebestimmungen – Guinea-Bissau

Einreisebesstimmung.gif Die Republik Guinea-Bissau befindet sich momentan in einer Phase des politischen Umbruchs. Im Jahr 2009 wurden der Generalstabschef und der Präsident Guinea-Bissaus ermordet.

Warnhinweis Guinea-Bissau

In der Folge kam es im Sommer 2009 während den Wahlen im Land zu weiteren Mordanschlägen, sowohl gegen Mitglieder der Opposition als auch gegen Regierungsmitglieder. Die Situation in Guinea-Bissau ist dementsprechend gespannt und die Sicherheit für Touristen kann nicht vollständig gewährleistet werden. Beachten sie deshalb vor einer Reise die aktuellen Nachrichten über Guinea-Bissau und holen sie aktuelle Informationen ein.

Generell empfiehlt das Auswärtige Amt , nur für unbedingt notwendige Reisen nach Guinea-Bissau zu reisen, solange die Lage im Land derart kritisch ist.

Visum für Guinea-Bissau

Für die Einreise nach Guinea-Bissau wird ein Visum benötigt. Dieses muss bei der guinea-bissauischen Botschaft in Brüssel beantragt werden. Eine eigene Botschaft für Deutschland, in Berlin, gibt es derzeit nicht.

Die Ausstellung von Visa direkt an der Grenze von Guinea-Bissau erfolgt nur in Sonderfällen, weshalb Visa für Touristen in jedem Falle vor Antritt der Reise bei der Botschaft beantragt werden sollten.

Die aktuellen Kosten für ein Visum müssen bei der Botschaft Guinea-Bissaus erfragt werden. Die Botschaft (siehe wichtige Adressen) stellt auch Visa über 360-Tage aus, falls dies notwendig erscheint.

Der Reisepass muss bei der Beantragung noch mindestens zwölf Monate gültig sein und ab dem geplanten Zeitpunkt der Ausreise noch mindestens sechs Monate. Ein vorläufiger Reisepass wird akzeptiert. Minderjährige benötigen einen eigenen (Kinder-)Reisepass oder einen Eintrag in den Reisepass der Eltern. Erfahrungsgemäß kommt es aber in der Praxis ab und an zu Problemen bei der Einreise, wenn nur ein Eintrag in den Reisepass der Eltern vorhanden ist, auch wenn dies gesetzlich ausreichend ist. Wenn möglich beantragen sie also rechtzeitig einen eigenen Reisepass für ihr Kind.

Impfungen für Guinea-Bissau

Eine Gelbfieber Impfung ist für die Einreise nach Guinea-Bissau aus Deutschland nicht zwingend vorgeschriegen.  Da das Land aber laut Einordnung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Gelbfieber Infektionsgebiet ist, wird eine Gelbfieber Impfung dringend angeraten. Eine Gelbfieberimpfung erhalten sie bei einem Reise- oder Tropenmediziner.

Schreibe einen Kommentar