Klima & beste Reisezeit – Südafrika

Klima.gif Südafrika liegt im südlichen Wendekreis und ist von sonnigem und trockenem Klima bestimmt.

{mosloadposition wetter}

Da das Land auf der südlichen Erdhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten dort genau entgegengesetzt zu den europäischen.

Das Klima zwischen dem Landesinneren und den Küsten variiert, genauso wie zwischen den verschiedenen Gebieten wie zum Beispiel der Kalahari Wüste und den Drakensbergen. In der Kalahari im Westen von Südafrika gibt es das ganze Jahr über zwischen Tag und Nacht große Temperaturschwankungen von über 30° C. Wer eine Tour durch die Wüste plant, muss sich also entsprechend ausstatten. In den Bergen findet man auch in den Sommermonaten eine gemäßigte Temperatur vor. Hier kann es allerdings in diesen Monaten auch sehr regnerisch sein.

In Johannesburg und in der Hauptstadt Pretoria regnet es fast nur in den Sommermonaten von Oktober bis Mai. Dauerregen ist hier sehr selten. Meistens kommt es zu spontanen Platzregen mit Gewittern, auf die sofort wieder Sonnenschein folgt. In Capetown dagegen muss man besonders in der Winterzeit mit Niederschlägen rechnen. Hier ist die Gefahr größer, ganze Tage mit Nieselregen zu erleben. Für einen Badeurlaub an den Stränden der Kapregion empfiehlt sich deshalb der Sommer in Südafrika. Es kann dann zwar sehr heiß werden, eine frische Brise vom Meer macht das Klima jedoch angenehm. Wer die unglaubliche Blumenpracht in dieser Region in voller Blüte erleben will, sollte im Frühjahr dort Urlaub machen.

Wer auf Safari in einen der Nationalparks gehen möchte, sollte besonders in den Monaten Dezember und Januar die Tour sowie die Unterkünfte frühzeitig buchen, denn dann kommen die meisten Besucher in die Parks.

Wann Sie Ihren Urlaub in Südafrika nach Ihren eigenen Vorlieben das Wetter betreffend am besten planen, können Sie den Durchschnittstemperaturen der folgenden Klimatabelle entnehmen.

Klimatabelle Temperaturen Südafrika

Schreibe einen Kommentar