Sehenswürdigkeiten – Burundi

Sehenswuerdigkeiten.gifIm Herzen Afrikas gelegen wird Burundi wegen seiner Hochplateaus und den traumhaften Landschaften auch als „Schweiz Afrikas“ bezeichnet.

Burundi hat aber noch viel mehr zu bieten als das Randgebirge des Ostafrikanischen Grabens. So findet man hier auch den sechstgrößten See der Erde, den Tanganjikasee. Dieser See ist ein Langzeitsee, das bedeutet er führt schon seit mindestens einer Million Jahren ununterbrochen Wasser. Das ist eine wahre Besonderheit. Außerdem findet man in diesem Gebiet so viele Tierarten wie beinahe nirgendwo sonst auf der Welt. Allein 300 endemischen Fischarten leben hier, darunter Nilhechte, Karpfenfische, Salmler und Glaswelse. Außerdem leben an einigen Uferabschnitten Nilkrokodile.

Am Tanganjikasee gibt es neben der atemberaubenden Natur auch viele kulturelle und religiöse Sehenswürdigkeiten sowie traumhafte Strände. Das Angebot an Wassersportarten und sonstigen Freizeitaktivitäten ist für viele Touristen ein Highlight. Nicht umsonst ist dieses Gebiet das beliebteste Reiseziel in Burundi.

Auch in der Hauptstadt Bujumbura, die in der Nähe des Tanganjika-Sees liegt, gibt es viel zu entdecken. Das wirtschaftliche Zentrum des Landes besitzt zahlreiche Bauwerke aus der Kolonialzeit, von denen einige sogar von Deutschen errichtet worden sind. So sollte man sich den ehemaligen Militärstützpunkt oder das Haus des Postmeisters nicht entgehen lassen. In Bujumbura kann man sehr viel über die Geschichte von Burundi erfahren. Dort gibt es neben den Kolonialbauten auch zahlreiche Museen und einen wunderschönen bunten und quirligen Markt, den es sich anzuschauen lohnt.

Das Nationalmuseum von Burundi findet man in der königlichen Residenz von Gitega, einer ehemaligen Königsstadt nur wenige Kilometer östlich der Hauptstadt. Hier befindet sich heute auch ein Teil des Regierungssitzes.

Nationalparks wie der "Parc National de la Kibira" lassen die Herzen der Naturfreunde höher schlagen. In diesem Park gibt es Büffel, Löwen, Zebras und andere Steppentiere, die sich hier aus nächster Nähe beobachten lassen. Auch diverse Affenarten haben hier ihre Heimat. Im "Réserve Géréede la Ruzizi"  findet man hauptsächlich Nilpferde, Krokodile und Antilopen. Eine Safari durch einen dieser wunderschönen Nationalparks von Burundi lohnt sich also auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar