Netzspannung & Steckertyp – Botswana

Netzspannung.gifIn Botswana werden sowohl zweipolige als auch dreipolige Stecker verwendet. Am häufigsten findet man die Typen D, G und M.

Da es also keinen Standardstecker gibt, empfiehlt sich in jedem Fall die Mitnahme eines Adapters. Am besten geeignet für Botswana ist ein Multiadapter. Dieser kann natürlich auch vor Ort gekauft werden. Viele Supermärkte haben Adapter in ihrem Sortiment. Auf Anfrage sind Adapter auch in den meisten Hotels und Lodges für die Dauer des Aufenthalts zu erhalten. In der Regel ist dieser Service kostenlos.

Die Netzspannung in Botswana beträgt 230 Volt Wechselstrom bei 50 Hertz. In den ländlichen Regionen des Landes ist die Versorgung mit Strom bis heute alles andere als selbstverständlich. Die meisten Lodges und auch einige Campingplätze in den touristisch gut erschlossenen Nationalparks haben inzwischen jedoch vorgesorgt und beziehen ihren Strom aus unterirdisch verlegten Leitungen. In den Städten ist die Stromversorgung generell gut, auch wenn es gelegentlich zu kleineren Ausfällen kommen kann. In solchen Fällen verfügt fast jedes Hotel über Generatoren, mit denen die Ausfälle überbrückt werden können.

Botswana produziert seinen Strom fast ausschließlich über Kohlekraftwerke. Allein das Bergwerk in Morupula deckt rund 30 % des Strombedarfs des gesamten Landes. Ein geringer Teil wird zusätzlich aus dem Nachbarland Südafrika bezogen.

Schreibe einen Kommentar