Essen & Trinken – Kapverden

EssenTrinken.gif Da auf den Kapverden ein extrem trockenes Klima herrscht, ist die Auswahl an verschiedenen Nahrungsmitteln dort eher gering.

Nur auf vier der neun bewohnten Inseln gibt es in den meisten Jahren genug Niederschlag, um Bewässerungsfeldbau zu betreiben. Dieser wird hauptsächlich für den Anbau von Mais, Kartoffeln, etwas Reis und Gewürzen betrieben. Etwa 90 % der Nahrungsmittel müssen auf die Kap Verden importiert werden. Frisches Gemüse ist Mangelware und die Auswahl ist klein. Auch Fleisch sehr ist teuer und kommt bei den meisten Einwohnern der Kap Verden nur selten auf den Tisch.

Die mangelnde Vielfalt an verschiedenen Nahrungsmitteln heißt jedoch nicht, dass es auf den Kapverden keine raffinierten Gerichte gibt. Das Nationalgericht der Kapverden ist Cachupa, ein fester Brei aus gestampftem Mais und Bohnen. Dieses wird meist mit Fisch und manchmal auch mit Wurst, Fleisch oder Gemüse als Beilage serviert.

Auf einem Inselstaat wie Kapverden ist ein wichtiger Bestandteil der Küche natürlich Fisch sowie andere Meerestiere. Besonders gelobt werden immer wieder die Langusten, die aus den tiefen Gewässern vor der Küste von Kap Verde gefangen und stets frisch serviert werden. Auch der Scherenhummer ist eine Spezialität der Inseln. Er wird in zahlreichen Variationen zubereitet und egal ob gekocht, gegrillt oder gedämpft, die Gäste erwartet ein wahres Geschmackserlebnis. Weitere Köstlichkeiten aus dem Meer, die auf Kap Verde besonders gerne gegessen werden, sind der Zackenbarsch und Thunfisch.

Restaurants der gehobenen Klasse findet man auf Kap Verde hauptsächlich in den Hotels. Dort werden meistens auch portugiesische Spezialitäten angeboten und manchmal gibt es sogar eine umfangreiche internationale Speisekarte. Neben den großen Hotelrestaurants findet man auf Kap Verde auch viele kleine Lokalitäten, in denen man zwar meist einfachere Gerichte bekommt, aber dafür hundertprozentig typisch kapverdisch zubereitet.

Trinken

Eine Besonderheit von Kapverden ist Grogue, ein Schnaps aus Zuckerrohr. Dieser wird auf den Inseln Santiago und Santo Antâo hergestellt, ist aber auf allen Inseln von Kap Verde verbreitet. Ein sehr gutes Bier wird ebenfalls auf Santiago gebraut, allerdings nach dänischer Lizenz. Verschiedene Softdrinks und Fruchtsäfte gibt es natürlich auch, sie sind in der Regel allerdings etwas teurer.

Schreibe einen Kommentar