Kommunikation – Liberia

Kommunikation.gif Wenn sie eine geschäftliche oder private Reise nach Liberia planen, kann es im Vorfeld nötig werden, in das Land zu telefonieren, um beispielsweise Informationen über die Lage vor Ort bei der Botschaft einzuholen.

Mit dem Call-by-Call-Rechner von teltarif.de können Sie hierbei einiges an Geld sparen. Günstige Vorwahlen, um jetzt von Deutschland nach Liberia zu telefonieren, finden Sie hier.

Der Link führt Sie zu einer Übersicht verschiedener Anbieter – bitte beachten Sie, dass Afrika-Travel.de den Service kennt, nutzt und empfiehlt aber keine Gewähr für die Angaben übernimmt.

Telefonieren in Liberia

Das Telefonnetz ist eines der am wenigsten ausgebauten Netze weltweit. Spätestens seit dem Krieg in Liberia, der bis 2003 andauerte, ist auch die Infrastruktur für alle Arten von Telekommunikationsdiensten fast komplett zerstört. Die Anzahl der Festnetzanschlüsse liegt gerade einmal bei 2.000 und das bei 3,5 Millionen Einwohnern.

Das Mobilfunknetz teilen sich vier Anbieter. Die Netzabdeckung beschränkt sich aber weitestgehend auf Monrovia und einige andere größere Städte des Landes. Die Tatsache, dass es vier verschiedene Netzanbieter gibt, zeigt bereits, dass der Mobilfunkmarkt in Liberia stark am Wachsen ist. Es sind bereits über 700.000 Mobiltelefone in Benutzung. Da für ein Mobiltelefon keine so hohen Investitionskosten wie für einen Festnetzanschluss gezahlt werden müssen – es müssen schließlich keine Leitungen verlegt werden – ist diese Entwicklung logisch nachvollziehbar.

Internet in Liberia

Internet ist in Liberia nur sehr begrenzt verfügbar. Es gibt kaum Internetanschlüsse und die vorhandenen sind sehr langsam. Es bleibt zu hoffen, dass die Regierung Liberias in den nächsten Jahren in alle Bereiche der Infrastruktur investiert und sich die Situation sukzessive verbessert.

Post in Liberia

Auch das Postwesen war zwischenzeitlich komplett zusammengebrochen. Am verlässlichsten ist die in Liberia operierende DHL. Das staatliche Postwesen befindet sich im Wiederaufbau und ist sehr korrupt. Viele Pakete und Briefe kommen nicht an. Postkarten können hingegen relativ sicher verschickt werden und kosten um die 30 LRD (etwa 0,30 Euro).

Schreibe einen Kommentar