Einreisebestimmungen – Tschad

Einreisebesstimmung.gif Das Auswärtige Amt rät momentan dringend von allen Reisen in den Tschad ab. Außerdem fordert es alle Deutschen zu besonderer Vorsicht im Land auf, da ein sehr hohes Entführungsrisiko besteht.

Holen sie vor einer notwendigen Reise unbedingt über den Tschad aktuelle News ein, um das Risiko so weit wie möglich zu reduzieren. Aktuelle Reise- und Sicherheitswarnungen und News über Tschad erhalten sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Visum Tschad

Um in den Tschad einreisen zu dürfen, müssen sie sich bereits vor der Reise ein Visum bei der tschadischen Botschaft in Berlin besorgen. An den Flughäfen des Landes sowie den Grenzübergängen werden momentan keine Visa erteilt.

Für die Einreise in den Tschad benötigen sie einen gültigen Reisepass. Nach den letzten Informationen der tschadischen Botschaft muss dieser nur bis zum Ende der Reise gültig sein und nicht, wie sonst üblich, noch sechs Monate darüber hinaus.

Achten sie darauf, ob ihnen die Grenzbeamten am internationalen Flughafen eine Aufforderung in ihren Pass stempeln, sich bei dem zuständigen Kommissariat zu registrieren. Sollte dies der Fall sein, so müssen sie sich innerhalb von 24 Stunden dort registrieren lassen.

Für den Fall, dass sie über Land in den Tschad einreisen, gibt es ebenfalls einiges zu beachten. Da nur selten Grenzkontrollen durchgeführt werden, ist es notwendig, sich nach der Einreise möglichst zeitnah bei der nächstgelegenen (Unter-)Präfektur zu melden und sich einen Einreisestempel geben zu lassen. Sollte dies nicht geschehen, kann es ihnen passieren, dass sie wegen illegaler Einreise festgenommen werden.

Darüber hinaus benötigen sie für alle Präfekturen im Land eine eigene Reiseerlaubnis („autorisation de circuler“). Sollten sie über den Landweg einreisen, so müssen sie diese Erlaubnis bereits zusammen mit dem Visum für Tschad bei der Botschaft in Berlin vor der Einreise beantragen.

Impfungen für den Tschad

Alle Personen, die älter als ein Jahr sind, benötigen für die Einreise in den Tschad außer einem Visum auch noch eine gültige Gelbfieberimpfung, welche auch aus medizinischer Sicht zu empfehlen ist, da der Tschad nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation Gelbfieberinfektionsgebiet ist.

Schreibe einen Kommentar