Verkehr – Mauritius

Verkehr.gif Aufgrund der geringen Größe verfügt Mauritius über keine Eisenbahn. Stattdessen gibt es aber die Möglichkeit mit Bussen, Taxis oder dem eigenen Mietwagen die Insel zu erkunden.

Auto fahren in Mauritius

Das Straßennetz auf Mauritius ist für afrikanische Verhältnisse sehr gut ausgebaut. Alle wichtigen Straßen sind geteert und in einem guten Zustand. Das Fahren mit einem eigenen Auto kann sich jedoch trotzdem als schwierig erweisen. Zum Einen herrscht Linksverkehr und zum Anderen läuft der Verkehr auf Mauritius in keiner Weise geordnet ab. Besonders in den Städten des Landes herrscht tagsüber viel Leben auf den Straßen, was es anfangs schwierig macht, sich zurechtzufinden.

Die Mietwagenpreise beginnen ca. bei 30 Euro pro Tag (je nach Leihdauer und Vermieter), wobei die lokalen Anbieter in aller Regel günstiger sind, als die großen internationalen Autovermietungen. Achten sie jedoch auf einen ausreichenden Versicherungsschutz und den Zustand des Autos, bevor sie es ausleihen.

Taxis auf Mauritius

Falls sie lieber nicht selbst Auto fahren wollen, so ist es eine gute Alternative ein Taxi samt Fahrer zu mieten. Auch wenn sie nur einmal für einen Tag ein Fahrzeug benötigen, ist diese Variante entspannter, als ein eigenes Auto zu mieten.

Die Preise für ein Taxi mit Fahrer betragen für einen ganzen Tag um die 2.000 Rupien (ca. 50 Euro) und sind somit nicht wesentlich teurer als die üblichen Mietpreise. Verhandeln sie die Preise immer vor Fahrtantritt.

Bus fahren auf Mauritius

Das Fortbewegungsmittel Nummer eins für die Bevölkerung der Insel ist der Bus, der unschlagbar günstig ist. Ein Ticket von Grand Baie nach Port Louis kostet beispielsweise lediglich 25 Rupien (ca. 0,6 Euro). Vorne auf den einzelnen Bussen ist immer die Endstation angegeben.

Um mit einem Bus mitzufahren, müssen sie ihn am Fahrbahnrand heranwinken. Während der Fahrt kommt ein Schaffner, dem sie ihr Fahrtziel nennen müssen und der sie dann abkassiert. Behalten sie ihr Ticket bis zum Fahrtende, da häufig auch Kontrollen durchgeführt werden. Wenn sie Aussteigen wollen, müssen sie die Glocke betätigen.

Die Busse fahren zu regelmäßigen Zeiten zwischen 5:30 und 20 Uhr. Fahrpläne hängen jedoch keine aus, meistens muss man jedoch nicht allzu lange warten, da ziemlich viele Busse verkehren. Sonntags fahren generell weniger Busse.

Mit dem Flugzeug nach Rodrigues

Die zu Mauritius gehörende Nachbarinsel Rodrigues wird mindestens einmal täglich angeflogen. Während der Saison gehen auch mehrere Flieger täglich. Auf den Flug darf man allerdings nur 15 Kilogramm mitnehmen. Übergepäck ist nicht teuer, kommt jedoch oft erst mit einem späteren Flieger an. Wenn sie den Flug nach Rodrigues direkt als Anschlussflug zu ihrem Flug nach Mauritius gebucht haben, dürfen sie 23kg mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar