Netzspannung & Steckertyp – Sierra Leone

Netzspannung.gif In Sierra Leone werden die Steckertypen D und G verwendet.

Beide sind dreipolig und mit dem in Deutschland als Standard verwendeten C-Stecker nicht kompatibel. Man sollte daher einen Steckdosenadapter mit in den Urlaub in Sierra Leone nehmen. Wer auf seine elektrischen Geräte aus der Heimat angewiesen ist, sollte am Besten einen Multiadapter im Gepäck haben. Nur sehr wenige Hotels verfügen über Adapter, die sie ihren Gästen für die Zeit des Urlaubs zur Verfügung stellen. In der Hauptstadt Freetown kann man mit viel Glück einen Adapter kaufen, die Suche dürfte allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Netzspannung in Sierra Leone beträgt 230 Volt Wechselstrom bei einer Frequenz von 50 Hertz. Im Bürgerkrieg wurde ein Großteil des Stromnetzes zerstört, sodass die Stromversorgung im ganzen Land nur sporadisch vorhanden ist. In den ländlichen Regionen von Sierra Leone sollte man grundsätzlich nicht mit elektrischem Strom rechnen, er ist dort eher die Ausnahme als die Regel. Die größeren Städte sind alle an eine Stromversorgung angeschlossen. Aber auch hier gibt es aktuell noch zahlreiche Haushalte, die keinen Stromanschluss haben. Die Hotels verfügen natürlich über Anschlüsse. Bei Ausfällen, mit denen gelegentlich zu rechnen ist, werden Generatoren verwendet.

Energie wird in Sierra Leone hauptsächlich in Wärmekraftwerken gewonnen. Neuere Anstrengungen, die Energieversorgung im Land zu verbessern, konzentrieren sich vor allem auf die Energiegewinnung mit Hilfe von solaren Zellen.

Schreibe einen Kommentar