Klima & beste Reisezeit – Simbabwe

Klima.gif Das Klima in Simbabwe ist in den größten Teilen des Landes subtropisch. Ein Großteil der Landesfläche liegt auf einer Hochebene, weswegen dort auch im Sommer die Temperaturen gemäßigt heiß sind.

{mosloadposition wetter}

Während der Sommermonate von September bis April (Simbabwe liegt auf der Südhalbkugel, weshalb die Jahreszeiten invers zu den Deutschen sind) liegen die Temperaturen im Durchschnitt bei 25° – 30° Celsius. Auch nachts sind die Temperaturen angenehm. Je nach Höhenlage variieren die Temperaturen etwas.

In der kühleren Jahreszeit von Mai bis August fallen die Temperaturen in Simbabwe auf ca. 20° Celsius tagsüber. Nachts kann es in höheren Lagen auch mancherorts zu Temperaturen unter dem Gefrierpunkt kommen. Normalerweise liegen die Temperaturen nachts jedoch bei etwa 5° Celsius.

Eine Ausnahme stellen die niedrig gelegenen Regionen des Landes dar, in denen tropisches Klima vorherrscht. Zum einen ist das der äußerste Norden des Landes entlang des Sambesi und zum anderen die südöstlichen Landesteile, wo die Hochebene zum Tiefland von Mosambik hin abfällt. Hier sind die Temperaturen generell etwa fünf Grad höher, als in den zentralen Landesteilen.

Das führt dazu, dass das Klima an Simbabwes Südost- und Nordgrenze in den Sommermonaten sehr schwül und heiß ist. Generell ist das Wetter in Simbabwe recht stabil, wobei es in den eben beschriebenen Regionen häufiger zu Starkregen Ereignissen kommen kann.

Die Regenzeit erstreckt sich in Simbabwe über die Sommermonate von November bis März. Während dieser Zeit kommt es häufig zu Niederschlägen, die teilweise sehr stark und ergiebig sind.

Klimatabelle Temperatur Simbabwe

Beste Reisezeit für Simbabwe

Die beste Zeit, um Simbabwe zu bereisen, ist während der Trockenzeit. Das sind die Monate des Winters von Mai bis August. Die Temperaturen sind zu dieser Jahreszeit gut zu ertragen. Außerdem ist das Wetter in Simbabwe während dieser Monate nahezu konstant regenfrei. Wenn sie es gerne noch etwas wärmer mögen, sollten sie in der Zeit kurz vor oder nach der Regenzeit nach Simbabwe reisen – also entweder im April oder August bzw. September.

Für Safaris ist sicherlich die Trockenzeit am besten geeignet, da die Vegetation zu dieser Zeit nicht so dicht ist und man deswegen die Tiere besser fotografieren kann. Während der Regenzeit ist das Reisen im Land sehr beschwerlich, da viele Straßen nicht befestigt sind und man selbst mit einem Geländewagen kaum vorankommt.

Schreibe einen Kommentar