Sitten & Gebräuche – Burkina Faso

SittenGebraeuche.gifDa viele Regionen von Burkina Faso hauptsächlich muslimisch sind, sollte man sich nicht zu freizügig kleiden.

Auch wenn das Wetter dazu verlockt, Miniröcke oder bauchfreie Tops sind hier nicht angebracht. Die Kleiderordnung in Burkina Faso ist zwar nicht so streng wie in einem gänzlich muslimischen Land, man sollte dennoch darauf achten, um die Einwohner nicht zu verärgern.

Da in Burkina Faso fast 60 verschiedene ethnische Gruppen zuhause sind, findet man hier auch eine Vielzahl unterschiedlicher Sitten und Gebräuche. Ein wichtiger Bestandteil, den man in jeder Kultur findet, ist Musik und Tanz. Die wichtigsten Instrumente sind Trommeln und das Balafon, ein Stabinstrument ähnlich einem Xylophon. Auch wenn sich die Zeremonien und Feste von Ethnie zu Ethnie unterscheiden, dieser Aspekt spielt immer eine wichtige Rolle. Egal ob Hochzeit, Beerdingung oder Dankesfest für den Regen, Musik und Tanz fehlen zu keinem Anlass.

Ganz besonders interessant sind die sogenannten Lobsänger, was in Burkina Faso wie in einigen anderen Ländern in West Africa übrigens ein sehr anerkannter Beruf ist. In speziellen Liedern, Griots genannt, erzählen sie in einer Art Sprechgesang von den Normen und Werten ihrer Kultur und von der Geschichte ihrer Ethnie. Wer auf seiner Reise nach Burkina Faso die Möglichkeit hat, einen dieser Griotsänger zu erleben, sollte sich das in keinem Fall entgehen lassen.

Typisch für Burkina Faso sind außerdem seine Maskenfeste, allen voran der Dodo-Karneval. Dieser Karneval der Tiere findet im muslimischen Fastenmonat Ramadan statt. Die Kinder verkleiden sich mit verschiedenen Masken als Tiere oder Jäger und ziehen tanzend durch die Straßen. Begleitet werden sie von Musikern, die das Spektakel vervollständigen.

Zu richtigen Festen werden häufig auch die Fußballspiele, die in Burkina Faso stattfinden. Der Fußball ist der Nationalsport des Landes und begeistert einen Großteil der Einwohner. Die Zuschauer feiern ihre Mannschaft sehr ausgelassen und feuern sie an durch Trommelrhythmen und Gesänge. Bei internationalen Spielen wird selbstverständlich die Nationalflagge geschwenkt, die in den Panafrikanischen Farben grün, rot und gelb leuchtet und das Stadion in ein wahres Farbenmeer verwandelt. Die Fußballspiele in Burkina Faso sind für Touristen ein wahres Erlebnis, das kann man jedem Reisebericht entnehmen.

Schreibe einen Kommentar