Sitten & Gebräuche – Gambia

SittenGebraeuche.gif Zur Begrüßung gibt man sich in Gambia die Hand und sagt „Nanga def“, was soviel heißt wie „Wie geht’s?“.

Das Land ist zwar muslimisch geprägt, durch den Tourismus sind den Bewohnern europäische Angewohnheiten aber nicht unbekannt. Trotzdem sollte man versuchen, sich den Gepflogenheiten der Einwohner anzupassen. Die Kleiderordnung in Gambia ist für ein muslimisches Land nur mäßig streng, das gilt vor allem für die Gebiete am Strand. Viele Einheimische, auch Frauen, tragen heute westliche Kleidung, die auch mal eine freie Schulter sehen lässt. Bedeckt werden sollten allerdings die Knie, das ist in ganz Gambia sehr wichtig.

Bekannt sind die Länder Westafrikas allerdings für ihre traditionelle Kleidung. Die Stoffe sind bunt und leuchtend. Auf den Straßen erleben Sie ein Farbenmeer, das eine ganz besondere Atmosphäre verbreitet.

Die Einwohner von Gambia gelten als sehr freundlich und offen und teilen ihre Kultur gerne mit anderen. Eine besondere Rolle im Alltag der Menschen spielt die Musik. In vielen Hotels und Resorts stehen Aufführungen von traditionellen Tänzen auf dem Programm, die mit lokalen Rhythmen untermalt werden. Der Klang der Trommeln geht unter die Haut und hinterlässt ein ganz besonderes Gefühl von Afrika. Wenn Sie in Ihrem Urlaub die Möglichkeit haben, eine solche Vorstellung von Musik und Tanz zu erleben, sollten Sie sich das in keinem Fall entgehen lassen. Auch am Strand begegnet man häufiger einheimischen Trommlern. Viele Touristen reisen extra wegen der Musik nach Gambia.

Eine lange Tradition haben bei der männlichen Bevölkerung von Gambia die Ringkämpfe. Das Kräftemessen findet meist vor einem großen Publikum statt, das für eine ausgelassene Stimmung sorgt.

Auf den vielen Märkten des Landes können Sie wunderschöne traditionelle Handwerksarbeiten erwerben. Hier finden Sie alles, von Holzschnitzereien über Schmuck und nicht zuletzt natürlich die für Gambia so typischen bunten Stoffe. Beim Kauf darf ausgiebig gehandelt werden, das ist in Gambia eine übliche Praxis. Wenigsten einen dieser quirligen Märkte müssen Sie in ihrem Urlaub erleben.

Schreibe einen Kommentar