Sehenswürdigkeiten – Mauritius

Sehenswuerdigkeiten.gif Egal ob sie nach Mauritius Pauschalreisen unternehmen oder Urlaub auf Mauritius machen, sie haben in jedem Fall eine große Auswahl an Dingen, die sie sehen oder erleben können.

Im Norden der Insel liegt die Grand Bay (große Bucht), die das erste und somit älteste Touristenzentrum auf der Insel ist. Diese Region ist ein wahres Entspannungs- und Shopping-Paradies, da sich hier viele Souvenirläden, Marktstände, Cafés und Restaurants finden. Auch wenn man abends feiern gehen will, ist man hier genau richtig.

Es gibt in dieser Region Mauritius viele Resorts, die auch Angebote zur Freizeitgestaltung machen: Tauchen, Schnorcheln, Tiefseefischen, Wasserski fahren, Quad fahren, Wandern, Sightseeing Touren,… – sie können entscheiden.

Im Osten der Insel liegt Flacq, das eines der wichtigsten Zentren der Insel ist. Von hier aus gelangen sie schnell zur Ile aux Cerfs, einer kleinen Insel, die der Ostküste vorgelagert ist. Einer von Mauritius schönsten Stränden (hässliche sucht man sowieso vergeblich) befindet sich hier. Gleichzeitig gibt es einen Golfplatz auf der Insel und sie ist ein Mekka für Wassersportler aller Art.

{youtube}m8ETvksfc2g{/youtube}

Im Südosten der Insel liegt Vieux Grand Port, die älteste Siedlung Mauritius. Hier kann man die Ruinen der alten niederländischen Siedlung besichtigen. Direkt vor der Küste liegt die ganz kleine Insel „Ile aux Aigrettes“, die unter striktem Naturschutz steht. Sie ist die Heimat für einige der seltensten Vogelarten weltweit.

Etwas weiter südlich liegt Blue Bay – so strahlend blaues Wasser und so reinen weißen Sand findet man sonst an keinem der anderen Strände Mauritius oder gar der Welt. Wer auf Mauritius nicht Tauchen geht, der kann hier zumindest mit einem Boot, das über einen Glasboden verfügt, durch die Bucht fahren und ganz trocken das feuchte Treiben beobachten.

{youtube}oiJuHTtyLH0{/youtube}

Im Westen der Insel, genauer in La Preneuse, finden sich die Martello Towers. Sie sind ein historisches Denkmal, die den Übergang von der Sklaverei hin zur indischen Einwanderung und somit die Überwindung der Kolonialherrschaft symbolisieren.

Begibt man sich ins Landesinnere, so kann man einen der zwei natürlichen Seen des Landes bewundern. Ganga Talao (großes Becken) liegt im Krater eines erloschenen Vulkans und ist für viele Hindus auf Mauritius eine wichtige Pilgerstätte. Im See leben riesige Aale, die von den Pilgern gefüttert werden. Eine Wanderung auf den Kraterrand lohnt sich nicht nur wegen des Ganga Talao, sondern auch wegen der grandiosen Aussicht über die Insel, die man von hier aus hat.

Wie sie sehen, gibt es eine Menge Möglichkeiten, seine Zeit auf Mauritius zu verbringen. Wenn sie sich noch nicht sicher sind, für was sie sich am meisten begeistern oder an welchen der vielen Strände Mauritius sie am liebsten wollen, dann können sie sich auch von Reiseberichten über Mauritius inspirieren lassen.

Schreibe einen Kommentar