Klima & beste Reisezeit – Äthiopien

Klima.gifDer Binnenstaat Äthiopien liegt zwischen dem 5. und 15. Breitengrad und damit in der Subtropischen Klimazone.

 

{mosloadposition wetter}

Wegen der großen Höhenunterschiede innerhalb des Landes kann man Äthiopien in drei verschiedene Subklimagebiete einteilen. Das Klima in den Regionen bis 1.800 m ist tropisch-heiß mit ganzjährlichen Durchschnittstemperaturen um die 27°C. Bis 2.500 m ist es warm bis gemäßigt und über 2.500 m ist es kühl mit durchschnittlich nur 16°C Tagestemperatur.

Die Niederschlagsmenge steigt mit zunehmender Höhe an. Zwischen Juni und September ist die Hauptregenzeit, in der man täglich mit Gewittern rechnen muss. Eine kleine Regenzeit gibt es im Februar und März. Am besten reist man in den Monaten Oktober bis Mai nach Äthiopien. Zwischen November und Januar ist das Wetter am angenehmsten. Das Land ist also ideal, um der kalten Jahreszeit in Deutschland zu entfliehen.

Klimatabelle Temperatur Äthiopien

Die Hauptstadt Addis Abeba hat aufgrund ihrer Höhenlage von 2400 Metern das ganze Jahr über ein gemäßigtes Klima. Man kann dort also jeder Zeit bei sonnigem aber dennoch  angenehmem Wetter einen schönen Urlaub verbringen.

In den Tiefebenen von Denakil und Ogaden herrsch dagegen extreme Trockenheit und Hitze. Das Klima dort ist wüstenartig und erfordert einen stabilen Kreislauf.

Der Osten des Landes ist trotz seiner Binnenlage vom Roten Meer beeinflusst und unterscheidet sich von den Klimaverhältnissen des übrigen Landes. Hier kommt es in den Wintermonaten zu geringen Niederschlägen, der Sommer ist allerdings extrem trocken.

Das aktuelle Wetter von Äthiopien, sowie die Wettervoraussage für bis zu 14 Tage, erhalten Sie im Internet. Dort gibt es auch weitere Klimatabellen von den verschiedenen Regionen Äthiopiens.

Schreibe einen Kommentar