Go for Ghana

Organisation:Go for Ghana
Go for Ghana

 

Tätigkeitsfeld:Kinderhilfsprojekt
Land:Ghana
Kontakt:Wörthstr. 15
65185 Wiesbaden
Tel: +49 177 3369 510
E-Mail: info@go-for-ghana.de
Website:www.go-for-ghana.de
Ansprechpartner:Kwasi Heiser

 

Die Organisation:

Aktiv zu werden, kam mir in den Flitterwochen auf Lanzarote 2008, als ich einen Artikel über Unicef gelesen hatte, in dem der Geldspendenskandal an die Öffentlichkeit kam.

Daraufhin habe ich mit meiner Frau die Idee gehabt, einfach selbst aktiv zu werden, damit Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird.

Die grundlegende Frage war, was können wir machen um zu helfen?
Wir funktionieren nur zusammen. Nur Gemeinsam können wir was bewegen. Wir brauchen andere Menschen zur Unterstützung (unter anderem durch Sach- und Geldspenden, aber auch zur Umsetzung der Ideen), damit wir es gemeinsam schaffen Hilfsbedürftigen, vor allem Kinder in Ghana zu helfen.

Ansturm der Kinder im Dorf NsuapimsuKinder vom Kinderparadise freuen sich über SachspendenKinder vom Kinderparadise sagen Danke

Wir beschlossen mit der Sammlung von Hilfsgütern zu beginnen und diese beim nächsten Ghanaaufenthalt zu verteilen. Unser großes Plus ist, dass wir in einer Überfluss Gesellschaft leben, wo fast jeder von uns Dinge hat, die nicht mehr gebraucht werden und nur im Keller oder auf der Mansarde steht.

Dieser Anfangsgedanke war so schnell fortgeschritten, dass wir nach 9 Monaten also im Dezember 2008 den ersten 40 Fuß Hilfscontainer (ca. 800 Umzugskartons sowie 20 PC& Zubehör) durch Spenden aus dem Bekannten – und Freundeskreis vollgeladen nach Ghana schicken konnten. Diesen 1. Transport finanzierten wir mit 7500,- Euro für die Verschiffung und für die Verzollung aus eigener Tasche!

Für die 2. Sachspendenhilfsaktion haben wir nur 4 Monate (April 2010) gebraucht, um einen weiteren 40 Fuß Container voll zu bekommen. Unter anderem durch Sponsoren wie SandProfile, ING DiBa, Merrill Lynch und Private Sponsoren konnte dieser Transport finanziert werden.

Übergabe von Brilen an das Youth Embassy Helping for the blindÜbergabe von Sachspenden an das Nadmo um für die Flutopfern Soforthilfe zuleistenÜbergabe von Sachspenden

Zur Unterstützung des Psychiatrischen Krankenhauses in Accra Hauptstadt Ghanas haben wir 2 Monaten (Juni 2010) später einen weiteren 40 Fuß Container mit Krankenhausbetten und Matratzen (gesponsert vom Kreisklinik Roth bei Nürnberg), Bettwäsche und Handtücher (Matratzen Concord Wiesbaden, Clemenshaus und vom Caritas St. Hedwig Haus Wiesbaden) und einem Ultraschallgerät (DKD Wiesbaden) nach Ghana versendet.

Nach 3 Jahren Hilfe mit Sachspenden und Unterstützung von Organisationen in Ghana ist es nun unser Ziel ein eigenes Projekt in Ghana zu verwirklichen, um langfristig den Kindern in Ghana zu helfen.

Der nächste Schritt sollte der Bau einer Schule im Umland von Accra sein. Aber durch unsere Ausflüge rund um Accra ist uns aufgefallen, dass es sehr viele Schulen gibt.

So dass aus unserer Sicht der Bau und die Leistung einer Schule einfach zu viel Geld kostet. Wir konnten also sehen, dass es nicht an Schulen mangelt, sondern an Lehrern, Schülern und Lehrmitteln. Auf Grund der meist sehr hohen Schulgebühren ist es leider nicht möglich, dass alle Kinder zur Schule gehen können. Den Eltern fehlen oft die finanziellen Mittel aber
auch die Einsicht. Statt ihre Kinder zur Schule zu schicken, müssen Sie oft 
schon Schwerstarbeiten erledigen! Um zur Lebensunterhaltung bei zu tragen.

Unsere Voluntees Unterrichten im Dorf ObuoadakaVerteilung von Brillen an die Dorfbewohner Nsuapimsu durch Youth EmbassyVerteilung von Kinderbekleidungen im Dorf Nsuapimsu

Wir haben beschlossen eine Straßenkinder Farm " Farm of Hope" auf die Beine zustellen, um die Grundbedürfnisse wie "Essen und Trinken" für 100 Kinder zu sichern.

Unser langfristiges Ziel ist es durch die Farm und durch die Eröffnung einer Kinder-Teestube bis zu 100 Kindern den Zugang zu einer warmen Mahlzeit pro Tag und sauberes Trinkwasser zu ermöglichen. Da alles „wachsen“ muss, wäre es schon ein Erfolg, wenn wir dieses Projekt mit 10 Kindern starten könnten, um dieses immer weiter auszubauen.

Das Hilfsprojekt Go For Ghana soll vor allem Transparenz zwischen den ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren und den bedürftigen Kindern bieten. Dafür organisiert Go For Ghana Reisen nach Ghana, damit Sie alles selbst miterleben können.

Verteilung von Sachspenden an Yaw - er will Fussball Star werdenVerteilung von Süßigkeiten im Dorf NsuapimsuVerteilung von Süßigkeiten und Sachspenden an Schulkinder in Krokobite

Ich wurde oft gefragt, wieso ich Menschen in Ghana helfe, obwohl ich nicht mit Ihnen verwandt bin. Dank meiner Eltern bin ich nach Deutschland gekommen, um ein besseres Leben zu führen. Ich hatte das Glück eine gute schulische als auch berufliche Ausbildung genießen zu dürfen und musste nie mehr hungern.
Die Straßen- und Waisenkinder Ghanas werden dieses Glück nicht haben. 


Wer weiß, vielleicht wäre ich selber einer von diesen Straßen- oder Waisenkinder geworden. Das ist der Grund wieso ich mich Heute mit Herz, Geduld und vollem Engagement für Sie einsetze. Natürlich gibt es auch immer wieder Niederschläge, aber diese nehme ich gerne in Kauf, wenn ich dafür auch nur einen anderen Menschen durch dieses Projekt 
glücklich machen kann. Mein großer Wunsch ist es den Kindern in Ghana 
langfristig “Hilfe zur Selbsthilfe“ zu ermöglichen, so dass das „Wachsen“ nie 
aufhört.

Das Motto von Go for Ghana:

"NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR WAS BEWEGEN"
Viele kleine Leute
 an vielen kleinen Orten,

die viele kleine Dinge tun,

können das Gesicht der Erde verändern.

Afrikanische Weisheit