Nima e.V. Ghana-Hilfe

Organisation:Nima e.V. Ghana-Hilfe
nima_ev_logo_neu.jpg

 

Tätigkeitsfeld:Förderung der schulischen und beruflichen Ausbildung benachteiligter Kinder
Land:Ghana
Kontakt:Kastanienallee 9
64839 Münster bei Dieburg (Hessen)
Tel: +49 6071 33392
E-Mail: info@nima-ev.de
Website:www.nima-ev.de
Ansprechpartner:Anna Zaaki

 

Die Organisation:

Schule für alle!

„Schule für alle“ heißt das neueste Projekt des gemeinnützigen Vereins Nima aus Münster bei Dieburg (Hessen).

Gegründet wurde er Anfang 2006 von Anna und Amin Zaaki, die regelmäßig ihre Projekte in Ghana besuchen um sicherzustellen, dass die Gelder der Spender auch dort ankommen, wo sie benötigt werden. „Wir hätten es niemals für möglich gehalten, dass sich aus einer kleinen Familieninitiative so etwas Großes entwickeln würde.“ sagt Amin Zaaki, der aus Ghana stammt und seit nun fast 20 Jahren in Deutschland lebt.

Anna und Mitarbeiter CoachFreiwilligeKids beim Essen

„Die Anzahl unserer Förderer wächst stetig an, so dass wir immer mehr benachteiligten Kinder und Jugendlichen in Ghana, der Heimat meines Mannes helfen können. Unsere Projekte konzentriere sich auf die schulische und berufliche Ausbildung und leisten damit echte Hilfe zur Selbsthilfe“. Der Verein begleitet die Kinder solange, bis sie beruflich auf eigenen Füßen stehen. Dabei übernimmt Nima e.V. alle Kosten, die mit einem Schulbesuch verbunden sind. Dies sind vor allem die Schulgebühren, die immer höher werden, je älter die Kinder sind.

Dies sind aber auch Kosten für Schuluniformen, Bücher, Schultaschen und die Schulverpflegung. „Es ist sehr traurig, dass in einem Land, in dem die meisten Menschen von der Hand in den Mund leben, das Schulsystem so teuer ist. Viele Familien haben keine Möglichkeit ihre Kinder aus eigenen Mitteln in die Schule zu schicken. Stattdessen müssen auch schon die Allerkleinsten zu Hause mitarbeiten.“, berichtet Anna Zaaki.

Prominente Unterstützung

Zu den prominenten Unterstützern der Projekte zählt seit einigen Jahren der Tischtennisweltmeister und -bundestrainer Jörg Rosskopf. Der die Patenschaft für eines der Kinder übernommen hat.

Kids von Nima e.V.Kinder beim SpielenKinder bei Nima e.V.

„weltwärts, Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

In Tuba eröffnete Nima e.V. im Oktober 2009 ein Waisenhaus, in dem mittlerweile auch deutsche Freiwillige für mehrere Monate im Einsatz sind. Außerdem ist der Verein Anfang 2010 eine Kooperation mit „weltwärts“, dem Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, eingegangen.

Nima e.V. ist immer auf der Suche nach motivierten jungen Menschen, die für eine Mindestdauer von 6 Monaten, in unseren Projekten mitarbeiten.

Wenn um halb zwei alle Kinder im Projekt eingetroffen sind, gibt es zunächst ein vollwertiges Mittagessen. Anschließend putzen sich alle Kinder die Zähne, denn ein hygienisches und gesundheitsförderndes Verhalten soll möglichst zur Selbstverständlichkeit werden. 

Machen Sie es wahr: „Schule für alle“

Das neueste Projekt des Vereins, der seinen Ursprung in „Nima“, einem der ärmsten Vierteln der Hauptstadt Accra hat, befasst sich daher wieder mit dem Thema Bildung. „Schule für alle“ ist ein Projekt in Tuba, welches zum neuen Schuljahr im September 2011 starten soll.

Volunteers mit Kindernkleiner JungeVolunteers

Durch unsere finanzielle Unterstützung der Grundschule und Kindertagesstätte in Tuba, ist es einem Großteil der Schüler erst möglich die Schule zu besuchen. Jedoch gibt es in Tuba nach wie vor rund 250 Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter, die bisher keine Chance hatten, die Schule zu besuchen. Dieses Problem möchten wir in diesem Jahr gezielt angehen.

Es sollen Spendengelder für den Ausbau der Schule, Neuanstellung von Lehrern und Betreuern sowie die Finanzierung der Schulgebühren und -materialien gesammelt werden. Die Kosten für den Ausbau der Gebäude belaufen sich auf 30.000 EUR. Das Monatsgehalt eines Lehrers liegt zwischen 60,- bis 150,- EUR je nach Ausbildungsstand. Der Schulbesuch eines Kindes kostet 100,- EUR im Jahr. Auch Sie können das Projekt mit einer Spende in beliebiger Höhe oder einer Projekt-Patenschaft ab einer Höhe von 10,- EUR monatlich unterstützen. Wir danken Ihnen bereits jetzt!

Alle hier aufgeführten Bilder können Sie auch noch einmal bei uns in der Ghana Galerie mit einer kurzen Bildbeschreibung betrachten.