EdSense e.V.

Organisation:EdSense e.V.
edsense_logo.jpg

 

Tätigkeitsfeld:Verein zur Förderung der Bildungsentwicklung
Land:Uganda
Kontakt:Scharnhölzstr. 291
46238 Bottrop
Tel: 0 20 41 – 3 76 69 40
info@edsense.de
Website:www.edsense.de
Ansprechpartner:Bartosz Wierbicki

 

Die Organisation:

Seit 2006 besteht der Verein zur Förderung der Bildungsentwicklung, EdSense e. V. Im ostafrikanischen Staat Uganda unterstützen wir hilfsbedürftige Schulkinder mit unterschiedlichsten Mitteln. Unser Grundgedanke dabei: Bildung ist Basis zur Selbsthilfe und sozialer Entwicklung. Wir möchten mit unserer Arbeit einen Teil dazu beitragen, die Lebenswirklichkeit der Schulkinder in Uganda langfristig zu verbessern. 

2 Bälle für die KidsEdsense WasserqualitätsstandortHealth Centre Aids Patienten Kiziba

Die Nähe zu unserem Wirkungskreis im ugandischen Wakiso Distrikt ist durch die freiwillige Arbeit unserer Vereinsmitglieder, Praktikanten und Volontäre entstanden. Dank ausführlicher Erfahrungsberichte, gezielter Erhebungen, dem direkten Kontakt zu Lehrkräften und den Kooperationen mit Bildungsträgern und -institutionen können wir die Lebenssituation in Uganda und insbesondere die Qualität des Schulsystems gut einschätzen. Wir erhalten hierdurch direkte Einblicke in die kulturellen und politischen Strukturen des Landes, sowie wichtige Informationen über das Bildungswesen und den aktuellen Bildungsstand.

Aktuelle Projekte: Schulbau in Nakalya

Gemeinsam mit unserer kürzlich gegründeten ugandischen Partnerorganisation EdSense Uganda (NGO) planen wir für das Jahr 2011 den Schulbau für 200 Kinder im Dorf Nakalya des Wakiso Distrikts. Zu diesem Zwecke wurde dort im letzten Jahr Land gekauft. Die Bevölkerung wurde durch die Unterstützung unseres Ansprechpartners vor Ort, Priester Kibuuka, für die Präparation des Landes und den Bau der Schule sensibilisiert. Mit Erfolg, dutzende Menschen bereiten die Arbeiten auf dem Land vor und sind motiviert, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Kinder in der SchuleKinder auf StrasseSchulzeit Projekt Mmanze

 Ab Mitte Mai 2011 sind auch Vereinsmitglieder aus Deutschland in Nakalya vor Ort, um den Schulbau in der entscheidenden Phase begleiten zu können.

Eine detaillierte Projektplanung, sowie viele weitere Informationen zu unseren Leitgedanken und unserem Team finden Sie auf unserer Website.

Wir freuen uns, über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.

Kind auf SchossZahlenmatrazeMmanzeroad in Afrika

Schreibe einen Kommentar