Kommunikation – Eritrea

Kommunikation.gif Um Ihre Reise nach Eritrea optimal planen zu können, können vorab einige Telefonate in Ihr Zielland notwendig sein, beispielsweise für Hotelreservierungen oder Autovermietungen.

Mit dem Call-by-Call-Rechner von teltarif.de können Sie hierbei einiges an Geld sparen. Günstige Vorwahlen um jetzt von Deutschland in Ihr Zielland zu telefonieren, finden Sie hier:

Der Link führt Sie zu einer Übersicht verschiedener Anbieter – bitte beachten Sie, dass Afrika-Travel.de den Service kennt, nutzt und empfiehlt aber keine Gewähr für die Angaben übernimmt.

Die Landesvorwahl von Eritrea ist +291, beziehungsweise 00291. Es gibt im Land nur wenige Festnetzanschlüsse, die sich auf die größeren Städte Asmara, Massawa und Assab konzentrieren. Die Hotels sind in der Regel aber telefonisch erreichbar. Der nationale Anbieter heißt Telecommunications Service of Eritrea. Gespräche ins Ausland werden von Eritrea aus meistens per Vermittlung geführt. Eine genaue Information dazu erfragen Sie am Besten direkt vor Ort.

Mobil telefonieren kann man in Eritrea erst seit dem Jahr 2004. Auch das Handynetz ist bisher nur sporadisch vorhanden, der Sende- und Empfangsbereich ebenfalls auf die Regionen der größeren Städte beschränkt. Falls Sie sich auf Ihrer Reise ein lokales Handy zulegen möchten, müssen Sie sich an der einzigen im Land vertretenen Anbieter Eritel wenden.

Das Rufnummernsystem in Eritrea funktioniert wie in Deutschland. Wer in eine andere Stadt telefonieren möchte, muss eine Ortsvorwahl vor die Rufnummer setzen. Bei Telefonaten vom Mobiltelefon aus, muss diese grundsätzlich gewählt werden.

Ein Fax kann man aus der Zentrale der Telekommunikationsgesellschaft von Eritrea in der Harnet Street in Asmara verschicken. Mittlerweile bieten auch einige Hotels in der Hauptstadt diesen Service an. Telegramme ins Ausland können ebenfalls ausschließlich in Asmara aufgegeben werden.

Eritrea war im Jahr 2000 das letzte Land auf dem afrikanischen Kontinent, das ans Internet angeschlossen wurde. Es gibt in den großen Städten und Hotels vereinzelte Internetcafés, die Verbindung ist jedoch häufig schlecht und es kommt gelegentlich zu längeren Unterbrechungen.

Schreibe einen Kommentar