Südafrika: Nelson Mandela wird 94

suedafrika1.gifDie Idolfigur des südafrikanischen Befreiungskampfes gegen die Apartheid, Nelson Mandela, wird heute 94 Jahre alt. Anlässlich seines Geburtstages sangen ihm heute zwölf Millionen Schulkinder in Südafrika ein Geburtstagsständchen. Glückwünsche kamen auch vom Amtierenden US-Präsidenten Barack Obama sowie dessen Amtsvorgänger, Bill Clinton. Nelson Mandela feiert im kleinen Kreis der Familie.

Der südafrikanische Befreiungskämpfer und ehemalige Präsident, Nelson Mandela, feiert heute seinen 94. Geburtstag. Ihm zu Ehren begannen heute über zwölf Millionen Schulkinder in Südafrika ihren Unterricht auf besondere Weise: Sie sangen ein extra für Madiba, wie Mandela aufgrund seines Clan-Namens in Südafrika liebevoll genannt wird, komponiertes Geburtstagslied. Die Zeile „Wir lieben dich, Vater“ unterstrich die Beliebtheit, die der Friedensnobelpreisträger noch immer genießt.

„Durch das Feiern seines Geburtstages erinnern wir daran, dass er für uns in den Kampf zog, den Kampf gegen die Apartheid“, sagte der 12-jährige Kgaugelo Masunhloane, der eine Grundschule im Township Soweto besucht. Mandelas friedlicher Kampf gegen die Unterdrückung der schwarzen Mehrheit, sein Wille, der auch nach 27 Jahren im Gefängnis ungebrochen war, und seine Empathie tragen dazu bei, dass Madiba auch über die Grenzen Südafrikas hinaus hohen Respekt und hohes Ansehen genießt.

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton besuchte Mandela einen Tag vor dessen Geburtstag in seinem Heimatort Qunu. Clinton bezeichnete den südafrikanischen Volkshelden als eine Person, die in ihrem Handeln immer der Zukunft zugewandt war. Nach dem Ende der Apartheid sorgte Mandela mit seiner Politik der Aussöhnung dafür, dass die südafrikanische Gesellschaft auch auf lange Sicht Perspektiven für ein friedliches Zusammenleben entwickelte.

Auch der amtierende US-Präsident, Barack Obama, gratulierte zusammen mit seiner Frauch, Michelle Obama. Mandelas „außergewöhnliches Leben und sein stetes Bekenntnis zu den Grundsätzen der Demokratie sowie der Versöhnung, ist auch heute noch eine Richtschnur für Menschen aller Klassen, die nach Würde, Gerechtigkeit und Freiheit streben“, so Obama. Seine Lebensgeschichte sei von „unbeugsamem Willen, unbeirrter Integrität und bleibender Bescheidenheit“ geprägt. Durch sein Handeln habe Mandela den Lauf der Geschichte beeinflusst und nicht nur sein Land sondern auch den afrikanischen Kontinent und die gesamte Welt verändert.

In Frankreich haben Kinder bei der heutigen Etappe der Tour de France ein Transparent entrollt, das Mandela zum Geburtstag gratuliert. Ein ungewöhnlicher Tribut kommt aus der Wissenschaft: Pünktlich zum Geburtstag haben Forscher einen prähistorischen Specht nach dem Jubilar benannt. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes sind öffentliche Auftritte Nelson Mandelas selten geworden. Seinen Geburtstag verbringt Madiba im engen Kreis der Familie in seinem Zuhause in Qunu.

Schreibe einen Kommentar