Rundreise in Afrika

Ich bin schon sehr lange ein großer Afrika-Fan und habe mir dieses Jahr endlich den Traum erfüllt einmal diesen faszinierenden Kontinent (natürlich leider nicht den ganzen Kontinent, sondern nur einen kleinen Teil, aber immerhin) selbst sehen und etwas erkunden zu können. Drei Wochen war ich dort, bin herumgereist und habe mir viele Dinge angeschaut. Und ich muss sagen, ich bin hin und her gerissen.

Die Armutabseits der Touristenattraktionen ist in manchen Teilen Afrikas wirklich erschütternd. Viele Menschen haben kaum eine richtige Unterkunft geschweige denn genug zu essen und zu trinken. Viele leben in so großer Armut, dass wir uns das gar nicht vorstellen können. Aus diesem Grund möchte ich mich in Zukunft etwas mehr für die Menschen in Afrika engagieren und einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass es wenigsten ein paar Menschen dort besser geht. Momentan schaue ich mich bei einigen Hilfsorganisationen um und informiere mich über Projekte und Patenschaften, um mich dann für eine mir sinnvolle Art der Hilfe einsetzen zu können. Es wäre wirklich schön, wenn viele Menschen sich das Schicksal derjenigen, denen es nicht so gut geht wie uns etwas mehr zu Herzen nehmen würden und dazu beitragen könnten, dass auch diese Menschen eine Lebensperspektive bekommen.

Die große Armut ist die Schattenseite Afrikas; Afrika hat aber auch sehr viele schöne Seiten. Die Landschaften beispielsweise sind so vielfältig und wirklich beeindruckend! Der größte Gegensatz entsteht durch Wüste und Regenwald. Die Wüsten- bzw. Savannenlandschaften sind sehr heiß und trocken, aber es gibt doch verhältnismäßige viele Bäume (natürlich nicht parkartig, aber zumindest in regelmäßigen Abständen). Und die Tiere sind Wahnsinn! Es gibt viele verschiedene Arten von Wildkatzen und Elefanten, Giraffen und Zebras in freier Wildbahn. Auf der anderen Seite gibt es den Regenwald, der schon allein durch seine Größe und die Vielzahl an Pflanzen und Blumen beeindruckt; auch hier gibt es alle möglichen Tiere, wie beispielsweise Nilpferde oder Affen. Alles in allem ist die Landschaft einmalig. Die Menschen in Afrika sind sehr nett und hilfsbereit; ab und zu gab es ein paar kleinere sprachliche Barrieren, aber mit Händen und Füßen konnte man sich doch gut verständigen. Ich bin vom Land und der Kultur Afrikas schlichtweg begeistert und kann Afrika jedem nur empfehlen; es ist wirklich eine Reise wert.

Übrigens hier noch ein kleiner Tipp: Habe mir aus einem meiner Afrika-Photos mit Laserdrucker eine Fototapete machen lassen und mir daheim eine kleine Afrikaecke damit eingerichtet. Das sieht echt super aus und lässt (mit etwas passender Musik) wenigstens ein kleines bisschen Afrikastimmung aufkommen

Schreibe einen Kommentar