Die sechs atemberaubendsten Reiseziele in Afrika

In Afrika findet man viele interessante Reiseziele, soweit das Auge reicht. In Gizeh gibt es eines der Weltwunder zu betrachten: Die drei Pyramiden in der Wüste und die weltweit bekannte Sphinx. Jährlich sind über Millionen Besucher fasziniert von den königlichen Gräbern, welche allesamt aus einem einzigen Steinblock geschnitzt wurden. Erreichbar ist das Weltwunder am besten von Kairo aus. Hier warten Taxen und klimatisierte Busse auf die Reisenden.

Bei der Wahl des afrikanischen Reiseziels kommt es darauf an, ob man Sehenswürdigkeiten betrachten möchte, wie im ägyptischen Kairo, oder eher einen Strandurlaub in Hurghada bevorzugt. Beides kann ein wunderbares Urlaubsziel darstellen. Afrika reicht von Abenteuer in Marokko, über Wanderungen durch den Dschungel, bis hin zum Strandurlaub.

Wir stellen Ihnen 6 traumhafte Reiseziele vor:

1. Die Victoria Fälle in Zimbabwe / Sambia
Die Victoria Fälle, welche Simbabwe und Sambia in zwei Nationalparks liegen, sind das beliebteste Touristenziel im Süden Afrikas. Mit einer Breite von über einem Meter und einer Höhe von über 100 Metern fließen während der Regenzeit über 50 Millionen Liter über die Kante des Sambesi herunter. Besonders lohnenswert ist ein Besuch in den Monaten März bis Mai. Die beiden Nationalparks können durch die gut ausgebaute Infrastruktur bestens erreicht werden. Es stehen viele erstklassige Hotels zur Verfügung. Das atemberaubende Spektakel der Victoria Fälle kann des Weiteren bis zu einer Entfernung von 30 Meilen betrachtet werden, so dass ein Trip zu den beiden Nationalparks, Mosi-Oa-Tunva und Victoria Falls, ebenfalls empfehlenswert ist.

2. Gizeh: Sphinx Skulptur und das Grabmal des Pharaos Cheop
Gizeh liegt in der Nähe von Kairo und ist eine ägyptische Stadt am Westufer des Nils. Sie finden die bekannten ägyptischen Wahrzeichen Gizeh-Plateau, wie z.B. die drei Pyramiden. Sie wurden um das 26. Jahrhundert v. Chr. Erbaut. Diese dienten als königliche Grabmale. Die Cheops Pyramide stellt das größte Grabmal des Pharaos dar. Die Sphinx ist eine Skulptur mit einem Löwenkörper und einem Menschenkopf

3. Marrakesch in Marokko
Auch wenn Marrakesch eine Großstadt ist, wie sie im Buche steht, ist ein Besuch der marokkanischen Kaiserstadt in jedem Fall ein Besuch wert. Das kulturelle Zentrum, der bunte Markt und die geschichtsreichen Gassen sind ein Abenteuer, während es außerhalb der Innenstadt, in Riad, herrlich gelassen zugeht. Die beste Reisezeit für Marrakesch liegt zwischen September und Mai, wenn die Temperaturen nicht allzu hoch sind.

4. Die Massai Maria in Kenia
Der Massai Mara National Park, 1961 gegründet, ist ein Wildpark Kenias, welcher mit einer großen Vielfalt an Wildtieren lockt. An der Mara, welcher sich durch den kompletten Park zieht, leben sowohl Krokodile, als auch Zebras und Flusspferde. Ein Besuch des Wildparkes ist vor allen Dingen in der Morgen- oder Abenddämmerung empfehlenswert, um Tiere zu beobachten.

5. Die Omo Fluss Region in Äthiopien
Die über fünfzig in der Omo Fluss Region angesiedelten Stämme sind kein Reiseziel im klassischen Sinne. Entlang des Omo Flusses können hier schließlich alte afrikanische Traditionen erkundet werden. Da die Region von größeren Städten kaum erreichbar ist, sind innerhalb der Stämme viele Bräuche und viele geschichtsträchtige Lebensweisen erhalten geblieben. Ebenfalls attraktiv ist das Wildwasser-Rafting entlang des Omos.

6. Kapstadt – Hafen und Tafelberg
Die Hafenstadt an der Südwestküste Südafrikas befindet sich auf einer Halbinsel, auf der der beeindruckende Tafelberg das Hauptaugenmerk darstellt. Sie kommen mit der Seilbahn auf den flachen Gipfel mit der Seilbahn. Dort lassen sich tolle Bilder fotografieren durch den gigantischen Panoramablick über die Stadt, den Hafen und die vielen Schiffe, die von dort aus bis nach Robben Island eine Route abfahren. In diesem bekannten Gefängnis war zu seiner Zeit, Nelson Mandela inhaftiert. Heute ist es ein Museum.
Viele Wanderwege führen durch Wälder und über die schönen Rasenflächen im Botanischen Garten Kirsten Bosch. Es ist der grüne Vorort Constantia, der mit seinen Weingütern eine große Attraktion ist. In der Stadt selbst findet man tolle Einkaufs- und Vergnügungsviertel, wie z.B. die Victoria & Alfred Waterfront mit dem Two Oceans Aquarium. Das im 17. Jahrhundert von den Holländern erbaute Castle of Good Hope gehört zu den historischen Sehenswürdigkeiten von Kapstadt.
Beeindruckende Strände wie Clifton oder Boulders Beach sind interessant anzuschauen. Dort finden Sie echte Pinguinkolonien.

Schreibe einen Kommentar