Leben braucht Wasser e.V.

Organisation:Leben braucht Wasser e.V.
leben-braucht-wasser.jpg

 

Tätigkeitsfeld:Wasserprojekte und Ausbildungsprogramme
Land:Kamerun und Tansania
Kontakt:office@lifeneedswater.org
Website:www.lebenbrauchtwasser.org

 

Projekt in Kamerun

Mit den Ausbildungsprogramm „LBW Brunnenmacher“ für Kamerun haben wir eine Pilotprojekt gestartet das jungen Menschen in diesem Land neben dem Zugang zu sauberen Trinkwasser auch eine Berufsausbildung und ein soziales Einkommen ermöglichen soll. Die Hilfsorganisation LBW hat als Mitglieder auch Fachleuten aus dem Brunnenbaubereich die sind bereit ihr Wissen und ihre Erfahrung in unseren LBW Trinkwasser – Ausbildungsprogramm weiter zu geben.

Kamerun / der fertige Brunnen in Nkadip Kamerun / Wasserspritzen Kamerun / das Dorf Nkadip grüsst die Helfer.jpg

Kamerun / Arbeit in der Röhre Kamerun / Die Bewohner von Nkadip Kamerun / Erste Grabungen

Gemeinsam mit dem Verein Afidi was soviel heißt wie „Hoffnung“ haben sich junge motivierte Männer gemeldet und im Februar 2011 bei unseren ersten Ausbildungsmodul teilgenommen.

Gemeinsam mit einer einheimischen Brunnenbaufirma werden die Lehrlinge auf Ihren zukünftigen Beruf vorbereitet die in den Wintermonaten das zweite Modul an theoretischen Unterricht von unseren LBW Experten besuchen dürfen.

Ein weiteres Kriterium warum unsere Organisation in Kamerun ist die Teilnahme der zuständigen Behörden in der Region Südkamerun die unsere Arbeit tatkräftig unterstützt.

Kamerun / Freiwillige Helfer für Brunnenbau Kamerun / Helfer der Brunnenbauer Kamerun / Brunnenarbeiten

Kamerun / Kinder beim Wasser holen Kamerun / Kinder beim Wasser holen 2 Kamerun / Spass bei der Arbeit

Im Dorf Nkadip – Südkamerun ist im März 2011 der ersten LBW – Trinkwasserbrunnen hergestellt worden mit dem ca. 2000 Dorfbewohner und 120 Schulkinder Zugang zu sauberen Trinkwasser erhalten haben. Die Kosten für einen per Hand gegrabenen Brunnen mit einer Tiefe von ca. 10 Metern und Handpumpe betragen € 4.000,00. Der Brunnen wurde von den SchülernInnen der BHAK-BHAS St. Pölten gesponsert die das Dorf voraussichtlich im Jänner 2012 besuchen werden.

Projekt in Tansania

Die geplante Projektdurchführung soll in der Masairegion Arusha – Tanzania durchgeführt werden. Derzeit müssen die Bewohner des Masai – Dorfes mehr als 20 Kilometer bis zur nächsten Wasserstelle zurück legen. Diese Wasserstelle ist ein per Hand gegrabener Tunnel der 50 Meter schräg in das Erdreich führt. Aus dieser Wasserstelle werden mittels Kübel das Wasser von unten nach oben weitergereicht bis es endlich in einen Wasserbehälter gelangt von dem die Bewohner das verschmutzte Wasser entnehmen können. Auf Grund von schmutzigen Wasser sind Krankheiten und Todesfälle die auf den Genuss von verkeimten Wasser zurück zu führen in diesen Regionen keine Seltenheit. Hinzu kommt noch die extreme Wassernot durch das Ausbleiben von Niederschlägen und Regenzeiten hervorgerufen vom allgemeinen Klimawandel in der ganzen Welt.

Tansania / Besprechung im Busch Tansania / Wasser Schoepfen an der Wasserstelle Tansania / Massai unter Regenbogen

Ziel ist es in dieser Region eine Trinkwasseranlage für ca. 1.000 Menschen zu errichten damit die Bewohner den Zugang zu sauberen Trinkwasser bekommen. Die Hauptzielgruppe sind die Masai – Dorfbewohner des Dorfes Loiborsoit und die Viehherden der Masaigruppe die für die Menschen die Lebensgrundlage bedeuten. Mittels einer Solarpumpe soll das Trinkwasser vom Bohrbrunnen in einen Wasserbehälter gefördert werden von dem die Dorfbewohner dann das saubere Trinkwasser entnehmen können.

Tansania / Massai beobachten arbeiten Tansania / Massai beobachten arbeiten 2 Tansania / Urkunde Soroptimist Club Massai