Interessengemeinschaft für Behinderte e. V.

Organisation:Interessengemeinschaft für Behinderte (IFB) e. V.
Interessengemeinschaft für Behinderte e.V.

 

Tätigkeitsfeld:Errichtung eines Heims für Kinder mit Behinderungen und eines Kinderhospizes
Land:Südafrika
Kontakt:Bahnstraße 9a
65205 Wiesbaden-Erbenheim
Tel: +49 611 1828320
Mobil: +49 162 2904906
E-Mail: goehl@ifbev.de
Website:www.ifb-loewenmut.de
Ansprechpartnerin:Heidrun Göhl

 

Die Organisation:

Seit mehr als 50 Jahren arbeitet die IFB e. V. mit Menschen mit Behinderungen. Inzwischen gehören zur IFB-Familie Frühförder- und –beratungsstellen, Mobile Integrationsdienste, Kindertagesstätten, Heime und Wohngruppen für Menschen mit Behinderungen jeden Alters sowie Kinder- und Erwachsenenhospize in Wiesbaden, im Rheingau-Taunus-Kreis und in Leipzig.

Lebensfreude - trotz BehinderungGesellschaftliche TeilhabeSpatenstich mit dt. Bundesministerin

Seit 2005 bestehen über eine Schule für sehbehinderte und blinde Kinder in Klipriver persönliche Beziehungen die dazu führten, dass die Initiative Löwenmut aus der Taufe gehoben wurde.

Die Initiative Löwenmut:

Unser Ziel ist es, in Afrika einen Ort für Kinder mit Behinderungen, unheilbar erkrankte Kinder und Kinder mit einer geringen Lebenserwartung zu schaffen. Durch unsere Arbeit in Deutschland wissen wir, wie wichtig die Arbeit mit unheilbar erkrankten Kindern und Kindern mit einer Mehrfachbehinderung ist. Mit unserem „Center for Disabled Children“ in Klipriver wollen wir neue Maßstäbe in der Hospizarbeit und in der Arbeit mit Kindern mit Behinderungen setzen.

In dieser Straße entsteht unser HeimKindergarten in der WellblechhütteHelfen lohnt sich!

Im August 2010 erfolgte der erste symbolische Spatenstich. Die ehemalige Bundesministerin (1998 – 2009) für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Frau Wieczorek-Zeul, unterstützt unsere Initiative und half eifrig mit. 2011 beginnt der erste Bauabschnitt. Dieser sieht ein Heim für Kinder mit schwersten Behinderungen vor. Baldmöglichst soll aber mit der Realisierung eines Kinderhospizes begonnen werden. Folgen werden noch eine Frühförder- und Frühberatungsstelle, ein Familienentlastender Dienst und Schulungsräume.

Sie warten auf unser neues HeimViel Arbeit wartet auf unsLöwenmut tut gut!

Alle hier aufgeführten Bilder sind Eigentum der IFB e. V. und unterliegen dem Copyright. Kontakt über ifbev.de oder rui-camilo.de