Tourismus in Ägypten und Tunesien soll bald wieder boomen

aegypten.gif Seit dieser Woche haben viele Reiseveranstalter wieder Reisen nach Ägypten und Tunesien im Angebot und das zu unschlagbaren Preisen. Die Sicherheitslage in beiden Ländern ist wieder weitgehend stabil. Das hat auch das Auswärtige Amt bestätigt und die Reisewarnungen stark gelockert. Der Tourismus ist für Ägypten und Tunesien ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor.

Das Auswärtige Amt hat seine Reisewarnungen für das Urlaubsland Ägypten stark gelockert. Nach den Unruhen der vergangenen Wochen ist die Stabilität im Land wieder weitgehend hergestellt. An die Badeorte am Roten Meer kann man bedenkenlos reisen und auch die Lage in der Hauptstadt Kairo, sowie in den beliebten Urlaubsregionen in Oberägypten, ist den Einschätzungen des Auswärtigen Amtes zufolge wieder stabil. Von Reisen in die übrigen Regionen Ägyptens wird allerdings weiterhin abgeraten.

Erst Anfang Februar wurden alle Pauschalreisen nach Ägypten von den Reiseunternehmen gecancelled. Viele Touristen haben daraufhin ihr Urlaubsziel umgebucht. Nun locken die Reiseveranstalter mit super Schnäppchen wieder in das Land der Pharaonen. Hotelzimmer werden zu unglaublich günstigen Leistungen angeboten und auch der Flugverkehr zwischen Ägypten und Deutschland ist seit dieser Woche wieder weitgehend intakt.

Der Tourismus ist für die Wirtschaft Ägyptens von großer Bedeutung. Würden die Hotelbetten dauerhaft leer bleiben, hätte das verheerende Folgen. Doch damit rechnet niemand wirklich. Weit über eine Million Deutsche fliegen jedes Jahr in das Land am Nil. Die Vorzüge von Ägypten sind bei den Touristen bekannt. Man wird auch in Zukunft nicht auf den guten Service, die günstigen Preise und vor allem die Schönheit dieses Landes verzichten wollen geschweige denn müssen.

Neben Ägypten wartet auch Tunesien fünf Wochen nach dem Sturz des Diktators Ben Ali wieder auf zahlende Gäste. Mehr als zwei Drittel der Menschen dort verdienen ihren Lebensunterhalt direkt oder indirekt in der Tourismusbranche. Auch Tunesien ist ein sehr beliebtes Reiseziel bei deutschen Touristen und kann sich sicher ebenfalls bald wieder über ausgebuchte Hotelzimmer freuen. Die Preise, mit denen die Reiseveranstalter die Touristen wieder nach Tunesien locken, sind so günstig wie nie. Und Bedenken über die Sicherheit muss man keine mehr haben. Das Auswärtige Amt hat auch für Tunesien die Reisewarnungen größtenteils aufgehoben. In die Hauptstadt Tunis, an die Badeorte am Roten Meer sowie auf die Ferieninsel Djerba kann man problemlos wieder reisen.

Für die Wirtschaft Tunesiens und Ägyptens ist es nun wichtig, dass der Tourismus möglichst bald wieder in die Gänge kommt. Die Stabilisierung der Sicherheitslage ist dahin der erste Schritt. Seit dieser Woche begrüßen viele Hotels in beiden Ländern ihre ersten deutschen Gäste nach den Unruhen.

Schreibe einen Kommentar