Afrika Bilder

Okavango Delta Cesna Namib Wüste Sossusvlei Düne im Morgengrauen Namib Wüste Sossusvlei
Obdachloser mit Gitarre Strand in Mombasa Learning Center - Heartbeat
Drakensberge - Drachenberge Nästhackchen Fadila Naukluftberge - Klettern
News arrow Urlaub und Reisen nach Tansania

Urlaub und Reisen nach Tansania

Tansania - die Schönheit Afrikas auf unterschiedliche Arten erleben

Der ostafrikanische Staat Tansania befindet sich am Indischen Ozean und grenzt an Uganda und an Kenia. Das abwechslungsreiche Festland besteht aus einer bis zu 64 km breiten Küstenebene samt tropischer Vegetation, der höher liegenden Massai-Savanne und einem 900 bis 1.200 Meter hohen Hochplateau im Süden. In Tansania befindet sich auch der höchste Berg von Afrika, der Kibo mit einer Höhe von 5.895 Metern. Genauso abwechslungsreich wie Tansania an sich sind auch die Möglichkeiten hier einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen.


Die Höhepunkte von Tansania und Serengeti hautnah erleben
Tansania hat sehr viele Höhepunkte zu bieten und diese können die Urlauber hervorragend auf einer Luxus Safari erleben. Dank der Kombination aus Flugzeug und aus Jeep können alle Höhepunkte von Tansania in weniger als 14 Tagen erlebt werden. Auf der abwechslungsreichen Safari erleben die Teilnehmer den Tarangire und seine weltbekannten sowie riesigen Affenbrotbäume und können dort die großen Elefantenherden bestaunen. Zusätzlich zu den beeindruckenden Herden können die Urlauber auch noch viele andere Tierarten, wie zum Beispiel die Gerenuks, Kudus und die Oryx Antilopen beobachten. Einen Besuch des beliebten Lake Manyara Nationalpark gehört natürlich ebenfalls zu der Safari und dort können die Reisenden eine große Auswahl an Tieren und an Pflanzen hautnah erleben. Die Landschaften sind sehr beeindruckend und bestehen aus Wäldern, einer großen Akazienlandschaft und dem Manyara See.

Die Touristen wohnen im Ngorongoro Hochland, in der Plantation Lodge und diese befindet sich mitten in den Kaffeeplantagen. Der Ngorongoro Krater befindet sich in unmittelbarer Nähe und gehört zu den zahlreichen Höhepunkten von Tansania. Seit 1979 gehört dieser Krater zum Welt Naturerbe der UNESCO. Die Serengeti zählt auf jeden Fall zum Pflichtprogramm und sollte stets ein Teil jeder Safari in Afrika sein. Im zentralen Teil der Serengeti ist diese am tierreisten. Je nachdem, zu welcher Jahreszeit die Safari stattfindet, können die Teilnehmer die großen Tierherden von den Erhöhungen Lemala Kuria Hills und Lemala Ndutu beobachten. Das Seronera Valley zeichnet sich durch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft mit Galeriewäldern, Leberwurstbäumen und herrlichen Schirmakazien aus. Neben den großen Löwenbeständen, leben hier auch einige Leoparden und diese können auch oftmals beobachtet werden.

Tansania ist auf jeden Fall eine Reise wert
Tansania gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Reisezielen in Afrika. Ganz egal, ob die Reisenden spannende Tierbeobachtungen in der Serengeti erleben, den Massai einen unvergesslichen Besuch abstatten, eine beachtliche Gipfeltour am Kilimandscharo unternehmen oder einfach nur eine erholsame Zeit am Strand der bekannten Gewürzinsel Sansibar verbringen möchten, Tansania bedient jeden Geschmack. Für die Einreise wird auf jeden Fall ein Reisepass, der mindestens noch ein halbes Jahr lang gültig sein muss, und noch zusätzlich ein Touristenvisum benötigt. Das Visum kostete 50 Dollar und kann direkt bei der Einreise gekauft werden.

Best of Südafrika
In nur 20 Tagen können die Reisenden alle Highlights in Südafrika erleben. Die Lodgereise von Johannesburg nach Kapstadt war bereits Ende 2016 sehr beliebt und gehört auch 2017 zu den beliebtesten Reisen in Afrika. Auf der erlebnisreichen Reise übernachten die Teilnehmer in festen Unterkünften. Die abenteuerliche Reise ist geprägt von gemeinsamen Entdeckungen der 12 bis 20-köpfigen Reisegruppe. Die Urlauber sind Teil eines größeren Teams und gehen sowohl ihrem Reiseleiter als auch ihrem mitreisenden Koch jeden Tag zur Hand. Die gelungene Kombination aus Mitmach-Safari und einem aktiven Sightseeing Erlebnis verschafft allen Teilnehmern unvergessliche Impressionen.

Das Abenteuer beginnt in Johannesburg und von dort aus geht es direkt in den bekannten Kruger Nationalpark. In diesem verbringen die Teilnehmer insgesamt 3 Nächte und haben somit genügend Zeit die einzigartige Flora und Fauna des Nationalparks zu genießen. Die Besucher erwarten rund 150 Säugetierarten, mehr als 500 Vogelarten und knapp 340 Baumarten. Am vierten Tag geht die Reise von Greater Krüger in das bekannte Mlilwane Wildlife Sanctuary. Am 5. Tag unternehmen die Teilnehmer eine Wanderung im ältesten Naturschutzgebiet von Swaziland und am 6. Tag erleben die Touristen eine Pirschfahrt im Hluhluwe Imfolozi Game Reserve. Die Reise geht weiter an die warme Küste von Durban in die Provinz KwaZulu-Na. Den 8. und den 9. Tag verbringen die Reisenden im UKhahlamba Drakensberg Park. In den weiteren Tagen entdecken die Urlauber das Königreich Lesotho, durchqueren die bekannte Great Karoo und kommen in den Genuss von sehr kontrastreichen Landschaften. Im Greater Addo Elephant National Park verbringen die Reisenden gleich 2 Tage und wohnen in einer privaten Lodge. An den letzten Tagen der spannenden Rundreise besuchen die Teilnehmer den Tsitsikamma Nationalpark, Nature's Valley und besichtigen in Oudtshoorn die weltberühmten Höhlen. Am letzten Tag der Reise lernen die Urlauber die weltbekannte Stadt Kapstadt mit all ihren Facetten kennen.
 

Neueste Artikel

Überwintern in Las Palmas - Stadtleben auf den Kanarischen Inseln

Montag, 22. Mai 2017 | Mario Herbst

EinreisebesstimmungUnter den Globetrottern und Touristen sind die Kanarischen Inseln schon lange ein Traumziel:...
weiterlesen ...

Die Rechte der Fluggäste bei Flügen von und nach Afrika

Dienstag, 24. Januar 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDie Vorfreude ist groß oder der Zeitdruck hoch – doch bereits vor Antritt des Fluges kommt die böse...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel