Tansania Bilder

Lehrerin und Schüler Dar Es Salaam Kariakoo Market Kleidung waschen
Obdachloser mit Gitarre Kunst in Stone Town - Sansibar schiefes Haus
Moshi Kilimanjaro junger FC Bayern Fan Kunstschnitzer

Tansania News

Anzeige
Tansania arrow Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten - Tansania

Sehenswuerdigkeiten.gif Kilimandscharo, Ngorongoro Krater, Natronsee, Serengeti, Sansibar, Usambara Mountains, Tanganjika See und einige der ältesten Felszeichnungen der Welt. Das sind nur einige der Dinge, die sie auf einer Rundreise durch Tansania entdecken können.

Das absolute Highlight für viele Reisende ist der Kilimandscharo in Tansania (nicht Kilimanscharo). Er liegt im Norden des Landes nahe der Grenze zu Kenia und ist mit 5.895 Metern der höchste Berg Afrikas und übrigens auch der höchste freistehende Berg der Welt.

Das gesamte Gebiet um den Berg ist UNESCO Weltnaturerbe und falls man den Berg besteigen will, so darf man den Park nur unter Begleitung eines erfahrenen Reiseführers betreten und muss für mehrere Tage den Eintritt bezahlen. Es gibt unterschiedlich schwere Wege bis zur zum höchsten Punkt, dem Uhuru Peak.

Einen geeigneten Tourguide zu finden ist manchmal fast ebenso beschwerlich wie der Aufstieg an sich. Eine Hilfe bietet das Ministry of Natural Resources and Tourism in Tansania, das jährlich Listen mit zugelassenen Touranbietern veröffentlicht. Diese gelten als seriös und verfügen über die nötige Erfahrung, um Touristen auf den Berg zu führen.

Außer dem Kilimandscharo gibt es noch viele andere Sehenswürdigkeiten in Tansania. Im indischen Ozean liegt vor Tansanias Küste Sansibar . Die Insel ist arabisch geprägt und Die Altstadt von Stone Town ist mit ihren verwinkelten kleinen Gässchen sehr sehenswert.

Zur dunklen Geschichte zählt aber auch, dass von hier aus Unmengen von Sklaven aus dem Landesinneren in alle Welt verschifft wurden. Die alten Forts und Lager können heute als Museum besichtigt werden.

Sansibar ist mit Abstand die bekannteste Insel vor Tansanias Küste und während der Hauptsaison meist überlaufen. Wer es beschaulicher mag, der kann die ebenso bezaubernde Insel Pemba besuchen. Alternativ kann man auch zu einer Tauch- oder Schnorcheltour vor der Mafia Island aufbrechen.

Ganz im Westen befindet sich der Tanganjika See zwischen Tansania und dem Kongo. Der See ist über 700 Kilometer lang und mit über 1.000 Metern Tiefe der zweittiefste See der Welt. Die MV Liemba, ein altes deutsches Kriegsschiff aus dem ersten Weltkrieg befördert noch heute Menschen entlang des Sees bis nach Sambia – ein einmaliges Abenteuer.

Aber es gibt auch viele vom Menschen gemachte Sehenswürdigkeiten in Tansania, die einen Besuch wert sind. Die geplante Hauptstadt Tansanias (ähnlich wie Brasilia), Dodoma, liegt mitten in der Steppe umringt von leerer Weite. Bis heute ist deshalb Dar es Salaam die inoffizielle Hauptstadt des Landes und mit Abstand größte Stadt in Tansania.

Nördlich von Dodoma gibt es allerdings einige der ältesten Felsmalereien aus der Steinzeit zu sehen, deren Alter auf über 30.000 Jahre geschätzt werden. Auch weiter südlich in der Nähe von Iringa gibt es in der Isimilia Schlucht solche Zeichnungen zu sehen.

 

Neueste Artikel

16 unglaubliche Fakten über das Leben in Afrika

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDer zweitgrößte Kontinent gehört zugleich zu einer der ärmsten Regionen der Erde. Reisende und...
weiterlesen ...

Urlaub in Afrika: Mit der Reiserücktrittsversicherung abgesichert sein

Montag, 25. September 2017 | Mario Herbst

savanneimsonnenuntergangDie Fakten sprechen für sich. Tage ohne schlechte Nachrichten gibt es einfach nicht. Trotz...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel