Anzeige
Südsudan

Südsudan Reisen

Reisen in das jüngste Land der Welt

icon

!Warnung! Für eine einwandfreie Funktion muss JavaScript aktiviert sein.

Anfang Januar 2011 haben die Südsudanesen über ihre Unabhängigkeit von den nördlichen Landesteilen abgestimmt und sich mit einer überwältigenden Mehrheit für die Gründung eines eigenen Staates ausgesprochen. Damit ist der Südsudan nicht nur der 54. offiziell anerkannte Staat des afrikanischen Kontinents, sondern zugleich auch das jüngste Land der Erde.

Das Unabhängigkeitsreferendum war Teil des Friedensabkommens von 2005, welches den seit 1983 andauernden Bürgerkrieg zwischen dem Norden und dem Süden beendete. Der Krieg hat an die zwei Millionen Menschenleben gefordert und seine Folgen sind auch heute noch deutlich zu spüren. Nahezu die gesamte Infrastruktur des Südsudan ist zerstört, die Wirtschaft ist sehr schwach, die Analphabetenrate enorm und das Gesundheitssystem ist nur rudimentär ausgebaut.

Die Hauptstadt des Südsudan ist Juba, das am weißen Nil liegt. Dort leben Schätzungen von 2010 zufolge etwa 250.000 Menschen, es ist jedoch anzunehmen, dass die Zahle signifikant steigt bzw. gestiegen ist, da viele Südsudanesen aus den nördlichen Landesteilen und dem Exil zurückkehren. Juba verfügt über einen internationalen Flughafen und war bereits vor der Unabhängigkeit Verwaltungssitz der semiautonomen Region des Südsudan.

Außerhalb der Hauptstadt gehen fast alle Straßen schnell in einfache Pisten über, wodurch das Reisen im Südsudan sehr erschwert wird. In Juba gibt es einige Hotels, aber abgesehen davon ist eine touristische Infrastruktur fast nicht existent, weshalb ein Urlaub im Südsudan bisher nur für wirklich Abenteuerlustige zu empfehlen ist, die fernab von allen Touristenströmen einige unverfälschte Eindrücke der Menschen und der Natur erleben wollen.

Nicht nur ethnisch und religiös unterscheidet sich der christlich geprägte Südsudan vom islamischen Norden, sondern auch in Bezug auf Fauna und Flora. Im Nordsudan erstrecken sich Wüsten und Halbwüsten, während im Süden die Landschaft sukzessive in üppige Savannengebiete übergeht, die in den südlich anschließenden Ländern Uganda, Kenia und der Demokratischen Republik Kongo schließlich in tropischen Regenwald übergeht.

Falls sie Urlaub im Südsudan machen wollen, empfiehlt es sich, einen Abstecher von Uganda oder Kenia aus dorthin zu übernehmen. Man sollte sich im Vorfeld jedoch unbedingt über die Situation vor Ort informieren, da es in Grenznähe große Flüchtlingslager gibt und es gelegentlich an der Grenze zu Zwischenfällen kommt.

 

Neueste Artikel

Überwintern in Las Palmas - Stadtleben auf den Kanarischen Inseln

Montag, 22. Mai 2017 | Mario Herbst

EinreisebesstimmungUnter den Globetrottern und Touristen sind die Kanarischen Inseln schon lange ein Traumziel:...
weiterlesen ...

Die Rechte der Fluggäste bei Flügen von und nach Afrika

Dienstag, 24. Januar 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDie Vorfreude ist groß oder der Zeitdruck hoch – doch bereits vor Antritt des Fluges kommt die böse...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel