Anzeige

Verkehr - Sao Tome und Principe

Verkehr.gif Eine Verkehrsinfrastruktur auf Sao Tome & Principe ist nur in begrenztem Umfang vorhanden, dennoch gibt es für Touristen verschiedene Möglichkeiten, auf den Inseln zu reisen.

Auf Sao Tomé ist es grundsätzlich einfacher sich auf der Insel fortzubewegen, da die öffentlichen Verkehrsmittel dort sowohl zahlreicher als auch verlässlicher sind als auf Principe.

Das Straßennetz auf Sao Tome & Principe umfasst insgesamt knapp 400 km. Allerdings sind die meisten dieser Straßen nicht asphaltiert. Wer in seinem Urlaub auf dem Inselstaat ein Auto mieten möchte, sollte unbedingt auf Allradantrieb bestehen, besonders wenn Touren außerhalb der Städte geplant sind. Man findet auf Sao Tome verschiedene Autovermietungen, sowohl am Flughafen als auch in einigen wenigen Hotels auf den Inseln. Voraussetzung ist in jedem Fall, dass Sie einen internationalen Führerschein vorweisen können.

Besonders auf Principe werden außerdem Fahrräder vermietet. Diese sind allerdings häufig in keinem guten Zustand und viele Straßen und Pisten sind mit Fahrrädern nur schwer befahrbar. Für kürzere Ausflüge sind sie jedoch eine gute Alternative zum Mietwagen.

Auf Sao Tome & Principe verkehren sowohl Busse als auch Sammeltaxis. Mit diesen öffentlichen Verkehrsmitteln kann man sehr preiswert auf den Inseln reisen. Für die Sammeltaxis gibt es keine Fahrpläne. Sie fahren los, wenn alle Plätze besetzt sind, daher sollte man etwas Zeit und Geduld mitbringen, wenn man dieses Verkehrsmittel in Anspruch nehmen will. Mit den Sammeltaxis gelangt man dafür auch in kleinere Ortschaften, während das Busnetz auf einige größere Orte auf den Inseln beschränkt ist.

Wer nicht selbst fahren aber gleichzeitig unabhängig unterwegs sein möchte, hat auf Sao Tome & Principe die Möglichkeit, private Taxis zu mieten. Es empfiehlt sich, den Preis für eine Fahrt im Voraus zu verhandeln. Diese Taxis können auch für ganze Tage gemietet werden.

Zwischen den beiden Inseln Sao Tomé und Principe bestehen sowohl Flug- als auch Fährverbindungen. Ein Flug dauert etwa 35 Minuten und wird täglich angeboten. Die Fähren sind dagegen nicht sehr zuverlässig. Sie bedienen die Strecke zwischen den Inseln nur unregelmäßig.

 

Neueste Artikel

16 unglaubliche Fakten über das Leben in Afrika

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDer zweitgrößte Kontinent gehört zugleich zu einer der ärmsten Regionen der Erde. Reisende und...
weiterlesen ...

Urlaub in Afrika: Mit der Reiserücktrittsversicherung abgesichert sein

Montag, 25. September 2017 | Mario Herbst

savanneimsonnenuntergangDie Fakten sprechen für sich. Tage ohne schlechte Nachrichten gibt es einfach nicht. Trotz...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel