Nigeria News

Anzeige
Nigeria arrow Sitten & Gebräuche

Sitten & Gebräuche - Nigeria

SittenGebraeuche.gif Da in Nigeria viele verschiedene ethnische Gruppen leben, sind die Sitten und Gebräuche entsprechend vielfältig.

Im muslimischen Norden von Nigeria sollten sich Touristen an einige Grundregeln halten. Besonders Frauen sollten sich nicht zu freizügig kleiden, Miniröcke und tiefe Ausschnitte sind in einer muslimisch geprägten Region grundsätzlich nicht angebracht. Auch Männer sollten trotz der hohen Temperaturen lange Hosen tragen. Des Weiteren ist es im islamischen Glauben ein Tabu, Abbilder des Menschen zu schaffen. Daher sollte man unbedingt davon Abstand nehmen, die Menschen ohne ihr ausdrückliches Einverständnis zu fotografieren.

Begrüßung

Es ist in Nigeria üblich sich beim ersten Treffen die Hand zu geben. Als überaus höflich wird es empfunden, wenn man zusätzlich noch einen kleinen Knicks macht und sich nach der Verwandtschaft des Begrüßten erkundigt. Letzteres ist in Nigeria auch üblich, wenn man die Person und seine Familie gar nicht kennt.

Feste in Nigeria

Im hauptsächlich muslimischen Norden von Nigeria ist eines der wichtigsten Feste das Sallah-Fest. Es findet jedes Jahr drei Monate nach dem Eid-al-fitr statt, das Fest, das zum Ende des Ramadan gefeiert wird. Da die Muslime nach dem Mondkalender leben, gibt es kein festes Datum für das Sallah-Fest. Es findet im Februar oder im März statt. Neben Musik- und Tanzveranstaltungen beinhalten diese Feierlichkeiten imposante Reiterparaden. Die Reiter, Durbars genannt, werden dabei von einer Kapelle begleitet. Es ist für Touristen ohne Zweifel  ein eindrucksvolles Erlebnis, dem Sallah-Fest beizuwohnen.

Das Eyo-Festival wird jedes Jahr in der Megastadt Lagos gefeiert. Eine große Prozession zieht zu Ehren des "Oba von Lagos" mit Musik und Tanz durch die Innenstadt der Metropole. Als "Oba" werden die traditionellen Oberhäupter der Yoruba bezeichnet, die heute allerdings zumindest in den Städten eine ausschließlich repräsentative Funktion haben. Das Eyo-Fest ist ein unvergleichliches Spektakel und gilt sogar als der Vorläufer des berühmten brasilianischern Karneval.

Neben diesen beiden bekannten Festen gibt es in ganz Nigeria das gesamte Jahr unzählige große und kleine traditionelle und religiöse Feste, die den Touristen Einblicke in die verschiedenen Kulturen Nigerias ermöglichen.  

 

Neueste Artikel

16 unglaubliche Fakten über das Leben in Afrika

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDer zweitgrößte Kontinent gehört zugleich zu einer der ärmsten Regionen der Erde. Reisende und...
weiterlesen ...

Urlaub in Afrika: Mit der Reiserücktrittsversicherung abgesichert sein

Montag, 25. September 2017 | Mario Herbst

savanneimsonnenuntergangDie Fakten sprechen für sich. Tage ohne schlechte Nachrichten gibt es einfach nicht. Trotz...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel