Nigeria News

Anzeige
Nigeria arrow Detailinformation

Detailinformation - Nigeria

Detailinformation.gif Der westafrikanische Staat Nigeria erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 923.768 km².

Im Westen grenzt das Land an Benin, im Süden an den Niger, im Nordosten an den Tschad, im Osten an Kamerun und die natürliche Grenze im Norden bildet der Atlantische Ozean.

Nigeria befindet sich in der Zeitzone UTC +1. Die Uhrzeit in Deutschland ist der Uhrzeit in Nigeria folglich während der mitteleuropäischen Sommerzeit um eine Stunde voraus. Eine Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit gibt es nicht.

Der größte Fluss in Nigeria ist der Niger, der durch den Südosten des Landes fließt. Zusammen mit dem Fluss Benue mündet er im Niger-Delta in den Golf von Guinea. Der höchste Punkt von Nigeria ist mit 2.419 m der Berg Chappal Waddi. Dieser liegt im Bauchiplateau im Osten des Landes, nicht weit entfernt von der Grenze zum Nachbarland Kamerun.

In Nigeria findet man zwei vorherrschende Klimazonen. Der Süden ist tropisch feucht mit einer ausgeprägten Regenzeit. An der Küste kann die Luftfeuchtigkeit in dieser Jahreszeit bis zu 95 % betragen. Der Norden Nigerias dagegen ist vom trockenen und heißen Wüstenklima geprägt. Dort steigt die Temperatur in den heißesten Monaten auf 50° C und darüber.

Mit rund 140 Millionen Menschen ist Nigeria das bevölkerungsreichste Land in ganz Afrika. In der Hauptstadt Abuja leben etwa 1,5 Millionen Menschen, während die Hafenstadt Lagos aktuell über 12 Millionen Einwohner verzeichnet. Im Vielvölkerstaat Nigeria leben etwa 400 verschiedene ethnische Gruppen. Die drei größten Ethnien, die jeweils ungefähr 20 % der Gesamtbevölkerung ausmachen, sind die Yoruba, die Ibo und die Hausa.

Die Amtssprache von Nigeria ist Englisch, daneben sind allerdings zahlreiche afrikanische Sprachen und Dialekte weit verbreitet. Auch was die Religion betrifft ist Nigeria sehr heterogen. Im Norden des Landes leben hauptsächlich Muslime, während der Süden christlich geprägt ist. Etwa 10 % der Bevölkerung sind Anhänger animistischer Glaubensrichtungen.

Die Wirtschaft Nigerias ist stark auf den Export von Erdöl und Erdgas fokussiert. Wirtschaftszweige wie die Landwirtschaft und die Industrie werden verstärkt in den Hintergrund gedrängt. Trotz der großen Vorkommen an Erdöl lebt ein Großteil der Bevölkerung des Landes unter der offiziellen Armutsgrenze von einem US-Dollar pro Tag.

 

Neueste Artikel

Überwintern in Las Palmas - Stadtleben auf den Kanarischen Inseln

Montag, 22. Mai 2017 | Mario Herbst

EinreisebesstimmungUnter den Globetrottern und Touristen sind die Kanarischen Inseln schon lange ein Traumziel:...
weiterlesen ...

Die Rechte der Fluggäste bei Flügen von und nach Afrika

Dienstag, 24. Januar 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDie Vorfreude ist groß oder der Zeitdruck hoch – doch bereits vor Antritt des Fluges kommt die böse...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel