Niger News

Anzeige
Niger arrow Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten - Niger

Sehenswuerdigkeiten.gif Der Niger bietet seinen Besuchern die Möglichkeit, die einzigartige Faszination der Wüste hautnah zu erleben.

Die Wüste Ténéré zum Beispiel, im Norden des Niger, zählt mit ihren zahlreichen sanft geschwungenen Dünen zu einer der schönsten Wüsten der Welt. Der Name Tènèrè kommt aus dem Tamaschek, der Sprache der Tuareg, und bedeutet übersetzt Einsamkeit oder Traurigkeit. Tatsächlich hat diese Landschaft etwas sehr meditatives, das bei den meisten Touristen einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Eine der größten Sehenswürdigkeiten in dieser kargen aber einmaligen Umgebung ist Gadoufawa, eine der größten Knochenfundstellen der Erde, die treffend auch als „Dinosaurier-Friedhof“ bezeichnet wird. Auf einer endlos erscheinenden Sandebene liegen dort verstreut die Spuren des Lebens von vor Millionen von Jahren. Man hat an diesem Ort beinahe das Gefühl, auf einem anderen Planeten gelandet zu sein. Gadoufawa ist ein einmaliges Erlebnis.

Zerstreuung findet man im Anschluss zum Beispiel in den wunderschönen Salzoasen Bilma und Fachi, deren Sonnenaufgänge legendär sind. Eine Übernachtung unter freiem Sternenhimmel ist hier bei Touristen gang und gäbe. Die besonderen Dattel-Früchte, die in den Oasen wachsen, werden Ihnen die Zeit versüßen und den Aufenthalt in den Salzoasen auch kulinarisch unvergesslich machen.

Die Stadt Djado, ebenfalls im Norden der Republik Niger, bildet für alle Mystikfans eine ungeahnte Kulisse gespenstischer Überreste einer einst so lebendigen Stadt – überwuchert mit Palmenpflanzen ist hier die Verkörperung der Vergänglichkeit perfekt. Djado ist eine weitere Sehenswürdigkeit des Niger, die man auf seiner Reise in dieses besondere Land nicht verpassen sollte.

Ein guter Ausgleich dazu ist ein Besuch in der Hauptstadt Niamey. Hier befindet sich das Nigrische Nationalmuseum, ein Museum für traditionelle Architektur sowie ein Zentrum für Kunsthandwerk. Besonders beliebt bei Touristen sind außerdem die beiden großen Märkte von Niamey. In einer bunten und aufgeladenen Atmosphäre bekommt man hier alles, von Kleidung und Stoffen über exotische Früchte und Gewürze bis hin zu traditionellem Kunsthandwerk. Auch die modernen Städte des Niger verzaubern mit einer unvergleichlichen Anziehungskraft.

 

Neueste Artikel

Richtige Ausstattung für eine Safari Tour

Mittwoch, 12. Juli 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiWer im Sommer ein echtes Abenteuer erleben will, für den ist eine Safari-Tour durch die Wildnis...
weiterlesen ...

Überwintern in Las Palmas - Stadtleben auf den Kanarischen Inseln

Montag, 22. Mai 2017 | Mario Herbst

EinreisebesstimmungUnter den Globetrottern und Touristen sind die Kanarischen Inseln schon lange ein Traumziel:...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel