Liberia News

Anzeige
Liberia arrow Essen & Trinken

Essen & Trinken - Liberia

EssenTrinken.gif Halten sie in Liberia immer ein bisschen Kleingeld bereit, denn überall auf den Straßen werden kulinarische Köstlichkeiten von fliegenden Händlern feil geboten.

Essen in Liberia

Besonders in der Hauptstadt Liberias, Monrovia, und in anderen großen Städten des Landes ist die Auswahl an regionalen Spezialitäten groß.

Da ein Großteil der Bevölkerung unter sehr einfachen Bedingungen in relativer Armut lebt, ist das Essen meist fleischlos - Fleisch wird vornehmlich zu festlichen Anlässen gegessen. In den Restaurants und an den Straßenständen erhält man allerdings zu fast jedem Gericht auch Hühnchen oder Ziegenfleisch. An der Küste sind auch Fischgerichte weit verbreitet und sehr lecker. Als Beilage wird meist Fufu gereicht, ein Gericht, das im ganzen westlichen Afrika weit verbreitet ist.

Fufu ist ein fester Brei, der aus Maniok oder Yamswurzeln und Kochbananen hergestellt wird. Der stärkehaltige und klebrige Brei wird mit den Händen gegessen. Dazu nimmt man in die rechte Hand ein Stück Fufu und formt es zu einer kleinen Kugel, mit der man anschließend die Soße dippt oder das Gemüse in den Mund "schaufelt". Mit ein bisschen Übung werden auch sie das bestimmt bald beherrschen.

Allerdings braucht es wohl Jahre, bis man es so elegant beherrscht wie die Afrikaner selbst und nicht jedes Mal mehr eine riesen Sauerei veranstaltet (was übrigens immer für viel Belustigung bei den geübten Arikanern führt). Dennoch freuen sich die Liberianer, wenn sie ebenfalls mit der Hand essen (oder es versuchen).

Ein Essen kostet in Liberia im Schnitt zwei bis drei US-Dollar (inklusive einem Softdrink), weshalb man getrost regelmäßig essen gehen kann, ohne dass das Reisebudget davon stark belastet würde. Außerdem sind die Portionen in der Regel enorm groß, so dass man auf jeden Fall satt wird.

Wer keinen großen Hunger hat, kann auch überall auf den Straßen frisches Obst kaufen. Dank des tropischen Klimas in Liberia gibt es das ganze Jahr über verschiedenste Obstsorten zu kaufen.

Trinken in Liberia

Das Wasser in Liberia ist sehr häufig mit Keimen und Krankheitserregern verschmutzt. Ein funktionierendes Wassersystem ist quasi nicht existent. Kaufen sie daher nur abgepacktes Wasser aus Plastikflaschen und achten sie darauf, dass dieses beim Kauf originalversiegelt ist (häufig werden Flaschen wieder aufgefüllt und weiterverkauft).

Glasflaschen werden häufig nicht gründlich gereinigt, bevor sie wieder befüllt werden und sind deshalb beim Wasserkauf zu vermeiden. Softdrinks wie Cola, Pepsi, Sprite oder Fanta sind dagegen aus Glasflaschen unbedenklich zu trinken.

 

Neueste Artikel

Überwintern in Las Palmas - Stadtleben auf den Kanarischen Inseln

Montag, 22. Mai 2017 | Mario Herbst

EinreisebesstimmungUnter den Globetrottern und Touristen sind die Kanarischen Inseln schon lange ein Traumziel:...
weiterlesen ...

Die Rechte der Fluggäste bei Flügen von und nach Afrika

Dienstag, 24. Januar 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDie Vorfreude ist groß oder der Zeitdruck hoch – doch bereits vor Antritt des Fluges kommt die böse...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel