Kenia News

Anzeige
Kenia arrow Gesundheit

Gesundheit - Kenia

Gesundheit.gif Vor einer Reise nach Kenia sollten sie sich auch über die hygienischen Zustände und verbreitete Krankheiten im Land informieren, um so möglichst sicher zu gehen, schöne Bilder aus Kenia mit nach Hause zunehmen anstatt ernsten Erkrankungen.

Malaria in Kenia

Wenn sie sich eine Landkarte von Kenia betrachten, so werden sie feststellen, dass der zentrale Bereich des Landes relativ hoch liegt (Nairobi ist 1.650 Meter über dem Meer gelegen). Daher ist in diesem Gebiet das Malariarisiko eher gering, weil die Temperaturen niedriger sind und das Wetter in Kenias zentralen Regionen weniger feucht ist.

Im Westen am Viktoriasee und an der Süd- und Nordküste Kenias herrscht jedoch ein ganzjährig hohes Infektionsrisiko für Malaria. Wenn sie also einen Safariurlaub in Kenia oder einen Badeurlaub in Kenia planen, so ist eine Malariaprophylaxe dringend zu empfehlen. Sprechen sie im Vorfeld ihrer Reise mit einem Reise- oder Tropenmediziner über mögliche Schutzmaßnahmen. Da auch die medikamentöse Prophylaxe keinen hundertprozentigen Schutz bieten kann, müssen auch vor Orte einige Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden.

Tragen sie nach Möglichkeit langärmlige Kleidung - besonders in der Dämmerung und nachts -, da die Anopheles-Mücke, die Malaria überträgt, zu diesen Zeiten besonders aktiv ist. Schützen sie exponierte Stellen (Hände, Füße, Nacken) mit Insektenschutzmittel.

Impfungen für Kenia

Wenn sie aus einem Gelbfieber Infektionsgebiet nach Kenia einreisen wollen, so ist eine gültige Gelbfieberimpfung obligatorisch. Für die Einreise aus Deutschland oder anderen europäischen Ländern ist eine solche Impfung jedoch nicht Pflicht.

Darüber hinaus empfiehlt das Auswärtige Amt (übrigens nicht Auswertiges Amt) für Kenia eine Reihe weiterer Impfungen: Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio sowie Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern und Röteln. Außerdem empfiehlt sich der Schutz gegen Hepatitis A und Typhus. Sollten sie längere Zeit im Land sein oder unter einfachen Bedingungen reisen, kann auch eine Impfung gegen Hepatitis B, Meningokokken (ACWY) und Tollwut empfehlenswert sein.

Ein Reise- oder Tropenmediziner kann sie am besten beraten, welche Impfungen für sie relevant und hilfreich sind. So wird ihr Urlaub in Kenia zu einem Genuss, ohne dass sie ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

 

Neueste Artikel

Richtige Ausstattung für eine Safari Tour

Mittwoch, 12. Juli 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiWer im Sommer ein echtes Abenteuer erleben will, für den ist eine Safari-Tour durch die Wildnis...
weiterlesen ...

Überwintern in Las Palmas - Stadtleben auf den Kanarischen Inseln

Montag, 22. Mai 2017 | Mario Herbst

EinreisebesstimmungUnter den Globetrottern und Touristen sind die Kanarischen Inseln schon lange ein Traumziel:...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel